Donnerstag, 29. Oktober 2009

Walburga

Ich freue mich riesig, Euch endlich mal wieder ein fertiges Bärchen von mir zu zeigen, lange hat es ja gedauert….Darf ich vorstellen, das ist Walburga. Ein 22 cm großes Bärenmädchen aus Seidenplüsch.



Zu ihrer Entstehung muss ich Euch was erzählen:
Meine Kollegin ist vor sechs Monaten Mama geworden. Für die kleine Carolina wünscht sie sich einen Erinnerungsbären (kein Spielzeug). Aber er sollte mindestens 20 cm groß werden. Das ist ja gar nicht meine Größe, bin doch stopffaul :-)! Also einen Schnitt entworfen. Doch leider ist mir beim Sculptieren ein Malheur passiert: Meine große Nähnadel ist im Fuß verschwunden. Um nix in der Welt wollte sie wieder zum Vorschein kommen. Das Bein war schon am Körper montiert. Zum Hergeben war Walburga natürlich nicht mehr gedacht, aber als Prototyp für den neuen Schnitt rentierte sie sich zum Weitermachen. So will ich z.B. den Körper beim nächsten Mal ein bisschen größer machen, bin schon fleißig am Nähen :-)!
Hat auf jeden Fall Spaß gemacht, dass ich mich auch mal wieder an einen größeren Bären gewagt habe, hihi!

Sonntag, 25. Oktober 2009

Goldener Oktober

Diesmal ohne viele Worte ein paar Bilder, wie schön der Herbst sein kann…

Diese Herbstdeko habe ich mir auf einem Bauernmarkt gegönnt:



Eindrücke von einem Spaziergang durch das Herbstlaub:







Freitag, 23. Oktober 2009

Beutel und Nadeletui

Schaut mal, ich war im Urlaub fleißig an der Nähmaschine!
Probiert habe ich zwei Beutel von Tilda (groß und klein). Der Große wird mein neues Schminktäschchen, ins Kleine kommt Krimskrams, den frau so braucht (oder auch nicht, aber immer mitschleppt, hihi)!



Hier mal mit Blick auf das Innenleben :-)!



Und dann habe ich mich noch an zwei Nadeletuis versucht. Eines ist bereits als kleines Geschenk ausgezogen.



Ich wünsche Euch ein schönes erholsames Wochenende!

Donnerstag, 15. Oktober 2009

Schätze aus Essen

Mit etwas Verspätung möchte ich Euch gerne meine Beute aus Essen zeigen.
Zuerst einmal habe ich mich riesig gefreut, viele von Euch bärsönlich zu treffen und mal wieder richtig plaudern zu können. Das hat mir gefallen. Besonders gefreut habe ich mich, dass ich die kleine Bärendame Sophie mit der lieben Tine und ihrem Mann kennen lernen durfte, das war ein Highlight und wir verstanden uns auf Anhieb. Habe leider kein Foto, aber wenn ihr bei Sophie unter dem Eintrag vom Sonntag, 11.10.09 guckt, könnt ihr uns drei begutachten.
Vor meinem angehäuften Alpaca-Vorrat verschone ich Euch besser, hihi, aber die anderen Sachen können sich bedenkenlos sehen lassen:
Dieses Nähtäschchen habe ich von meinem allerliebsten Heffalump geschenkt bekommen. Es bietet Platz für Nadeln, Schere, Nährgarn usw. Das Außenfutter ist aus dem braun-rosa Rosenstoff, in dem die Nadeln stecken.



Die wunderschönen Minibärenstoffe sind von Ines. Ist das knallige Pink nicht der Hit? Bin ganz bärgeistert :-)! Und eine Bastelpackung von Shirley Scheibehenne (Schildkröte Dudeldi) musste auch mit.



Meiner Leidenschaft „Bärenbilderbüchersammeln“ konnte ich Mit "Glück gehabt, Pechbär" auch nachgeben. Pechbär ist wirklich ein Unglücksrabe, alles geht schief in seinem Leben. Gibt es Hoffnung auf ein Happy End für ihn :-)?!?



Ja, und dann habe ich mich in den kleinen Rauhaardackel Purzel (12 cm lang) von Petra Plaas verliebt. In seinem Hundekörbchen versüßt er mir auf meinem Schreibtisch den Tag!



Wuff und einen schönen Abend!

Montag, 12. Oktober 2009

Garfield

Nach meinem Kurschatten Tosca aus Bad Wörishofen habe ich auch am Achensee heftig geflirtet. Der Auserwählte hieß diesmal Garfield! Schaut nur diese Augen…., wer kann da schon widerstehen *seufzundschwärm*



Jeden Morgen hat mein allerliebster Heffalump zusätzlich zu unseren Frühstückssemmeln ein bisschen Frischwurst mitgebracht und es wurde erstmal mit Garfield gefrühstückt!

Sein Bäuchlein konnte sich trotz Leckerlis sehen lassen:


Bei all der nahrhaften Stärkung durfte auch die Bewegung nicht zu kurz kommen, so nun tollen wir mal rum und krallen uns in Federbärchens Bein:


Aua, das tut weh, Garfield! Aber kann man bei diesem Blick böse sein? Ich nicht … beiß weiter, Garfield!


Lecker, so ein Menschenzeh!!!!


Wann spielen wir weiter?


Miauuuu, passe ich noch durch den Gartenzaun nach der Portion Wursti?


Wie lange der Kopfsalat wohl vor meinen Krallen sicher ist?


Pass gut auf Dich auf, mein kleiner Garfield, damit wir Dich beim nächsten Urlaub wieder knuddeln können!
PS: Heute habe ich im Wetterbericht gesehen, dass es in Achenkirch schon schneit, Garfield erlebt also gerade seinen ersten Schnee :-)!

Donnerstag, 8. Oktober 2009

Achensee-Urlaub

Habt ihr auch so einen Ort, an den es Euch immer wieder magisch hinzieht? Seit zwei Jahren ist das die Region rund um den Achensee in Tirol für uns geworden. Jeden Urlaub verbringen wir dort und es wird uns nicht langweilig. Immer wieder entdecken wir Neues und lassen uns von der traumhaften Bergwelt, dem See und der Natur begeistern. Bei jeder Urlaubsplanung ziehen wir andere Ziele in Betracht, doch letztendlich wird es immer wieder der Achensee! In diesen Teil der Welt bin ich hoffnungslos verliebt!
Die letzten eineinhalb Wochen durften wir wieder auf „unserem“ Bauernhof verbringen, ein paar Eindrücke habe ich Euch mitgebracht:

Morgenstimmung mit Nebel überm See


Unser Lieblingsblick mit Bauerngarten im Vordergrund:


Das beruhigende Glockengeläut der lieben Vierbeiner darf natürlich nicht fehlen:


Blick auf den Achensee von unserer Wanderung zur Dalfazalm (1695 m)


Wer hat denn von dem leckeren Giftpilz gegessen?


Stimmung im Sonnenlicht


Federbärchen beim Schifferlfahren


Und so wird ein im Urlaub halbfertig genähtes Bärchen nach Hause transportiert :-)


Auch wenn uns der Abschied schwer fällt, der nächste Urlaub kommt bestimmt (hoffentlich bald, hihi)!

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Erstes Herzerl ist genäht!

Meine Nähma und ich haben uns zerstritten, denn wir wollten gemeinsam keine Rundungen nähen…
Aber dank telefonischer Unterstützung von Elke und viiieeeel Geduld von meinem Heffalump (er hat mir gezeigt, dass es Sinn macht, das Gaspedal der Nähma mit Gefühl zu betätigen und als Vorbild gleich die Flügel genäht :-) ) ist doch noch mein erstes Tilda Herz aus dem neuen Weihnachtsbuch entstanden *freu*! Nähma und ich sind wieder versöhnt, hihi!



Das Herzerl wird ein Geschenk für eine liebe Bäuerin am Achensee, auf deren Bauernhof wir liebend gern unsere Urlaube verbringen!