Freitag, 31. Dezember 2010

"Und jedem Anfang ...

... wohnt ein Zauber inne ..."

Hermann Hesse



Ich wünsche allen Federbärchen-LeserInnen ein frohes, gesundes und kreatives neues Jahr 2011!

Sonntag, 26. Dezember 2010

Glühfein ruht sich aus

Puh, war das eine anstrengende Vorweihnachtszeit! Sie verstehen, was ich meine!?!



Mein Name ist Glühfein, ich bin Beauftragter der nationalen Glühwein-Überprüfungsstelle. Das bedeutet, ich habe im Advent jeden Christkindl- und Weihnachtsmarkt besucht und den dortigen Glühwein und Punsch auf Geschmack, Zusammensetzung etc. kontrolliert. Eine Hektik, ein Streß! Aber es lief alles gut und ich hoffe, Sie haben sich ebenfalls die ein oder andere Tasse gut schmecken lassen!
Jetzt nutze ich die Feiertage um in meinem Nikolausstiefel mal so richtig durchzuhängen!





Zur Belohnung gibt es Plätzchen in Hülle und Fülle, so viele ich essen kann, da fange ich doch am Besten gleich an!



Glühfein ist in dem Advents-Online Workshop "Dragomir und Sternchen" von Tine und Martina entstanden, der Schnitt stammt von Tine/ FreChbären. Danke Euch beiden, es hat richtig Spaß gemacht!

Freitag, 24. Dezember 2010

Weihnachten ist ...

Wenn ein stilles Lächeln von Herzen kommt.
Wenn das Ich zum Wir sich wandelt.
Wenn Hände lieber geben als nehmen.
Wenn Abstand Nähe wird -
Wenn Helfen ein wichtiges Wort wird.
Wenn Augen zu leuchten beginnen
und eine Träne nicht Leid bedeuten muss.

Weihnachten ist ...
... nur eine kurze Zeit im Jahr ...



Irischer Weihnachtssegen

Möge in dieser heiligen Nacht
der Friede dein erster Gast sein,
und möge das Licht der Weihnachtskerzen
dem Glück den Weg weisen
zu deinem Haus.



Die Federbärchen wünschen Euch allen ein gesegnetes, friedliches und frohes Weihnachtsfest!

Samstag, 18. Dezember 2010

4. Advent



Kerzensegen

Möge das Licht des Advents
unsere Herzen erhellen,
damit wir unserem Leben
eine segensreiche Richtung geben
und die Zukunft uns
mit heilvollen Schritten
entgegeneilt.

[Christa Spilling-Nöker]

Habt einen gemütlichen, kerzenerleuchteten 4. Advent!

Montag, 13. Dezember 2010

WinterGarfield

Hallo, ich bin´s, Garfield vom Achensee! Wird auch mal wieder Zeit für ´ne kleine Kolumne, was meinen Sie?
Also, da sitze ich gestern und überwache den Hof, da fährt eine große grüne Futterdose in die Einfahrt! Halt, die kenne ich doch!



Die mit den Leckerlis sind wieder da - ENDLICH! Leider nur für einen Tagesausflug, aber egal. Katzenwürstchen, Knuspertaschen und zwei Portionen Lachsfutter durfte ich sofort einverleiben.
Dann ging es weiter mit Spielen: Dieser Heffalump konnte toll Schneebälle werfen, guckt mal, ich habe sie alle gefangen:







Im Schnee fühle ich mich einfach so richtig wohl!





Das Wiedersehen war kurz, aber trotzdem sehr verschmust und kuschelig!
Tschüß, kleiner Garfield, paß gut auf Dich auf bis zum nächsten Wiedersehen!

Samstag, 11. Dezember 2010

3. Advent



Ein Licht entzünden

Wir zünden die Kerzen des Advent an.
Alles um uns herum erscheint
- schemenhaft noch -
in neuem Licht.
Der erste Glanz weihnachtlicher Fülle
lässt uns heute schon
leise erahnen,
dass in unserer Mitte
überraschend Neues
Gestalt gewinnt.

Wir haben vom Leben
noch etwas zu erwarten.

[Christa Spilling-Nöker]

Ich wünsche Euch einen wunderschönen 3. Advent!

Mittwoch, 8. Dezember 2010

WinterWunderLand

Schaut mal, am Sonntag bei einem Winterspaziergang habe ich die Natur ganz bewusst beobachtet.

Die Rose hatte eine Schneehaube => verstehe ich, da es von oben schneit:



Aber was ist mit dieser Blume passiert? Sie trägt einen laaaangen Schneebart:



Naja, am Schlimmsten hat es wohl diesen freundlichen Herrn aus Stein getroffen, er trägt SchneeHUT und -BART *kicher*!

Sonntag, 5. Dezember 2010

2. Advent

Advent - Immer ein Lichtlein mehr von Matthias Claudius (1740-1815)



Immer ein Lichtlein mehr
im Kranz, den wir gewunden,
dass er leuchte uns so sehr
durch die dunklen Stunden.

Zwei und drei und dann vier!
Rund um den Kranz - welch ein Schimmer!
Und so leuchten auch wir,
und so leuchtet das Zimmer.

Und so leuchtet die Welt
langsam der Weihnacht entgegen.
Und der in Händen sie hält,
weiß um den Segen!



Mit einem solchen Morgenrot wurden wir heute zum 2. Advent in den Tag begrüßt!
Habt einen wunderschönen, gemütlichen und stimmungsvollen 2. Advent!

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Adventszeit

Advent - eine Zeit, in der die laute Welt ganz leise wird,
eine Zeit, in der wir Wege der Stille und Einkehr gehen,
um bei uns selbst anzukommen,
eine Zeit des Friedens und der Liebe!



Ich wünsche Euch einen stimmungsvollen, fröhlichen und gemütlichen Dezember!

Sonntag, 28. November 2010

Kennt ihr die Geschichte ...

... von den Weihnachtshasen? Ich auch nicht. Meine Mama wollte sie mir heute vorlesen, als Einstimmung auf den 1. Akzent. Das Gedicht ging irgendwie so:

"Jetzt kommt die Zeit der Weihnachtshasen,
eben sprangen sie noch über grünen Rasen,
doch zum Advent kommen sie von nah und fern
und helfen dem Christkind bei den Geschenken gern."



Hä??? Wer glaubt denn sowas. Nach der ersten Strophe habe ich einfach nimmer zugehört. Und diese rote Mütze mit dem weißen Puschelfell setze ich bestimmt nicht auf! Da wollte sie mir wohl einen riesengroßen Federbären aufbinden, aber nicht mit mir!



Viel mehr interessiert mich die Frage, was ist der 1. Akzent? Und hat der was mit dem Advent aus dem Gedicht zu tun? Ich werde der Frage jetzt mal nachgehen!

Ach ja, falls meine Mama Euch im Frühjahr ´ne Geschichte vom OSTERHasen erzählen will, ihr wisst ja, lasst Euch bloß keinen Federbären aufbinden, hahahahaaaaaa!



Zusammen mit Federhäschen Shirley (13 cm) wünschen Euch die Federbärchen einen wunderschönen, stimmungsvollen und gemütlichen 1. Advent!

Samstag, 20. November 2010

Mein EFGS!

Was lange liegt - wird doch noch fertig ... oder so ähnlich lautet ein Kreativ-Sprichwort :-)!
Im November 2008 habe ich nach einer Anleitung von Renate Wimberger aus der Zeitschrift Lavendelschaf - Ausgabe Winter 2008 einen Schal angefangen zu stricken. Allerdings immer nur ein paar Reihen. Das Muster zusammen mit der kuscheligen Kid-Mohair-Wolle haben mich als nichtgeübte Strickerin manch graues Haar gekostet *kicher*!
Aber für unseren Urlaub am Achensee habe ich mir fest vorgenommen, das Teil fertig zu stricken, um es in diesem Winter endlich anziehen zu können.
Trara, und es ist geschafft, mein Endlich Fertig Gestrickter Schal (=> EFGS)!!!



Hier noch ein Detailfoto von dem Lochmuster:



Der Winter kann also kommen, das Federbärchen hat für sein warmes Fell gesorgt :-)))) !!!

Freitag, 12. November 2010

Nachtrag von Garfield

Garfield´s Schwester Lucky hat im September drei kleine Katzenbabys auf die Welt gebracht. Zwei haben bereits ein neues Zuhause bekommen, aber die Dritte war noch in der Scheune auf dem Weg ins große Katzenleben unterwegs. Wir haben sie "Ede" getauft.
Schaut mal, sieht Ede nicht süß aus? So klein aber schon ganz wuschelig *freu*



Das ist mein Lieblingsfoto, diese Maserung ist der Wahnsinn! So stelle ich mir Darsteller im Musical "König der Löwen" vor!



Und spielen wollte die kleine Ede am liebsten den ganzen Tag :-)!



Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Dienstag, 9. November 2010

Wo ist nun dieser Leckerbissen???

Awwww-hmmmmm – ich habe da doch etwas von einem Lohengrau gehört! Wo ist denn nun dieser Leckerbissen??? Mir läuft schon das Wasser in meinem Gourmet – Schleckermaul zusammen …



Am besten lege ich mich mal auf die Lauer, über kurz oder lang wird mir dieser Käse-Mäuserich schon über den Weg laufen.



Schnief, wie es aussieht hat mir diese Futtermama den gut gefütterten grauen Vierbeiner nicht mitgebracht, ich bin ja sooooo traurig …



Na gut, wenigsten das Standard-Katzenfutter hat sie mitgebracht, dann lasse ich mir halt das Menü von der Stange schmecken, es hilft ja nix. Was weg muss, muss verputzt werden.



Aha, zumindest zwei Fellmäuse waren noch im Gepäck, na gut, dann müssen halt diese Fellbündel dran glauben und meinen Jagdinstinkt wecken!



Dieser Futtermama musste ich versprechen, bis zum nächsten Wiedersehen gut auf mich aufzupassen!
Das will ich gerne tun, wenn dann dieser Lohengrau mitkommt –* miauuuuuuuuuuu*



Es grüßt Euch alle Garfield vom Achensee!

Sonntag, 7. November 2010

Urlaub am Achensee

Viel zu schnell ist unsere Urlaubswoche am Achensee vergangen!
Aber wir konnten erholsame und gemütliche Tage bei herrlich sonnigem Herbstwetter verbringen!



Die Bergspitzen waren schon schneegezuckert, aber unten im Tal ist die Natur noch wunderbar gefärbt.



Auch die Nebelstimmungen haben uns fasziniert :-)!



Ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart!

PS: Garfield schreibt diesmal selber ein paar Zeilen *kicher*, Beitrag folgt!

Mittwoch, 3. November 2010

Hallo - Sie da ...

... ja genau Sie!!! Könnten Sie mir freundlicherweise behilflich sein? Mein Name ist Federmaus Lohengrau und ich lebe erst seit kurzem in dieser Federfamilie.



Leider werden alle Leckerbissen ziemlich mäuesicher aufbewahrt, daher die Bitte, ob Sie mal diesen Glasdeckel hochheben könnten?



Vielen Dank, sehr freundlich von Ihnen! Nun sage ich mal "Guten Appetit"!



Puh, war das lecker, mein Bauch ist soooo voll!!!! Oh Entschuldigung, ich habe gar nicht gefragt, wollen Sie auch ein Stück Käse? Naja, ein paar Krümel sind ja noch übrig, bitte bedienen Sie sich!



Wenn meine Federmama mich sieht, sagt sie immer, ich wäre ein Leckerbissen für Garfield! Das ist doch wirklich schmeichelhaft, ein Leckerbissen zu sein *freu*! Aber wer ist dieser Garfield? Bestimmt hat Federmama noch einen Mäusefreund in Arbeit, ich lasse mich mal überraschen!

Lohengrau habe ich aus dem Schnitt "Hazel" von Bärenliebe-Teddys - Eileen Seifert genäht und er misst 12 cm! Es hat total viel Spaß gemacht, die Maus zu gestalten! Ich wußte gar nicht, wie schwer es ist, ein paar Mäuseohren anzunähen :-)!

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Zum Glück ...

... bin ich endlich auf diesem Blog gelandet! Seit Tagen schleicht meine Federmama um mich herum und murmelt Sachen wie "Prototyp ... Proportionen stimmen nicht ... Schnitt verändern...". Was will sie mir damit sagen *grübel*?



Und heute morgen dann der Hammer, sagt sie mir doch ins Gesicht: "Dein Kopf ist zu groß!" Ja, versteht denn diese Frau gar nichts? Der Kopf muss groß sein, sonst hätten doch meine langen Ohren keinen Platz! Vollkommen logisch, oder???



Na, das musste sie dann auch einsehen, jetzt habe ich hoffentlich meine Ruhe. Ich geh jetzt mal in Federmama´s Spitzen wühlen, vielleicht mach ich mir daraus noch ein Kleidchen.
Der Vollständigkeit halber seht ihr mich noch von hinten :-):



Übrigens, mein Name ist Federhäschen Marthe und ich messe stolze 13 cm!
Habt einen schönen Abend!

Freitag, 8. Oktober 2010

Gesellenbär beim Teddycollege

Das vergangene Jahr habe ich beim Teddycollege von Margarate Nedballa teilgenommen.
"Abschlußprüfung" war die Gestaltung eines Bären ohne Bekleidung zwischen 15 und 35 cm.
Auf der Euroteddy in Essen fand nun die "Prämierung" der eingereichten Bären statt.
Herausgekommen ist bei mir Therese, 20 cm groß.



Therese ist aus zwei unterschiedlichen Fellchen genäht, Mohair apricot und Alpaka beige.



So, und jetzt stramm gestanden: Wir haben immerhin den 4. Platz (von 8 Teilnehmern) gemacht. Für´s Foto hat sich Therese extra ihre Medaille umgehängt :-)!



Wünsche Euch einen erholsamen und gemütlichen Feierabend!

Dienstag, 5. Oktober 2010

Zurück aus Essen!

Montag abend sind wir wieder aus Essen zurückgekommen. Wir haben uns ein verlängertes Wochenende gegönnt, da die Fahrerei doch immer ziemlich anstrengend ist ... Daher kann ich erst heute meine "Nachlese" einstellen.
Die Messe hat mir richtig gut gefallen!!! Ich habe viele liebe Leute getroffen, dafür herzlichen Dank!
Natürlich habe ich mich mit neuen Stöffchen und ein bißchen Deko eingedeckt:



Die Farben waren einfach zu verlockend *kicher*!

Kurz vor Ende der Ausstellung fiel mein Blick auf ein Bärchen namens "Fanta" von Tracey Smith "Bears by Tracey". Guckt sie nicht süß? Sie ist nur ca. 10 cm groß :-)! So wurde sie kurzerhand adoptiert!



Den Sonntag haben wir genutzt, um mal ein bißchen Essen zu erkunden. Zuerst gab es eine Stadtrundfahrt in einem Doppeldeckerbus. Besonders gefallen haben mir die Zeche Zollverein und die Villa Hügel.
Nachmittags haben wir uns die Sonnentrahlen in der Gruga auf den Bauch scheinen lassen. Hat der Herbst nicht tolle Farben?





Ganz liebe Grüße und eine angenehme Restwoche!