Sonntag, 25. September 2011

Beruhigungstee

Von der Bärchenausstellung in Ottobrunn hat Federmama Euch ja schon erzählt. Aber verheimlicht hat sie Euch, WIE aufgeregt sie die Tage davor war.



Mein Name ist Lavendolinus (11 cm) und ich wäre beinahe Federmamas Nervosität zum Opfer gefallen - jawoll! Da will sie sich am Abend vor der Börse einen Beruhigungstee zum Einschlafen machen (jaja, seit ihrem Kräuterurlaub ist sie ganz auf dem Naturtrip!).
Zufällig tummle ich mich zur selben Zeit in der Küche, um ein bißchen Honig zu naschen.
Das Teewasser ist schon am Brodeln ...



... als Federmama mich entdeckt und ganz entzückt ruft: "Lavendeltee ist jetzt genau das Richtige!" - packt mich und stülpt mir einen Teebeutel über!



Halt, sofort aufhören, wo gibt es denn sowas???? Ich bin´s doch, Lavendolinus, Dein neuestes Federbärchen, ich soll doch morgen mit in die Feder-Vitrine!!!



Puh, das ist gerade nochmal gut gegangen! Den Honig habe ich jetzt in der Feder-Vitrine versteckt, dort ist es auf alle Fälle sicherer!!!

Kommentare:

  1. Ui, das was ja knapp und du hast Glück gehabt! Tststs , so ein süßes Bärchen als Teebeutel zu mißbrauchen....

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. ....oh je, das wäre ja eine Katastrophe geworden...kochendes Wasser über ein Lavendelbärchen....
    So ein Süßer! Ich mag blaue Federchen, äh Fellchen :-)
    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen
  3. Das wäre aber warlich schade gewesen um dein süßes Schnütchen.......und geschmeckt hätte der Tee vermutlich auch nicht. Gut dass Du noch entwischen konntest.

    Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. So was Gemeines! Das arme Kerlchen so zu misshandeln! Komm zu mir kleiner Lavendendolinus, da kriegst Du soviel Honig wie Du willst ....lol

    AntwortenLöschen
  5. Mensch, Lavendolinus, das war aber verdammt knapp. Wie kann denn Deiner Federmama nur so etwas passieren?
    Gut, dass Du den Honig jetzt in die Feder-Vitrine gestellt hast, dann brauchst Du auch nicht mehr in der Küche rumzuschleichen.
    Schöne Montagsgrüße
    Heike & Henry

    AntwortenLöschen
  6. Puh, dass ist ja noch mal gut ausgegangen!
    Für dich und deinen Honig ist es wirklich in der Vitrine sicherer.
    Liebe Grüße Conni

    AntwortenLöschen
  7. Hüülfe, auf was für Ideen kommt denn die Federmama da??? Herrje beinahe wär es um Dich geschehen gewesen und das wär ein Jammer gewesen.♥

    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  8. Das war ja knapp !
    Aber ich glaube die Federmama wollte nur mal einen kleinen Spaß mit Dir machen.
    Das hätte sie soch nieeeee über's Herz gebracht Dich mit kochendem Wasser zu überbrühen. Dafür hat sie dich viel zu doll lieb ♥
    Liebe Grüße Kathi

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Claudia - wieder eine so schöne Geschichte - das wärmt das Herz - schöne Bilder obendrein du machst das immer so schön !!! die kleine Lavendeldame ist herzallerliebst - lg Ines

    AntwortenLöschen
  10. hallo Füchslein,

    das ist mal ein nettes Kerlchen und die Fellfarbe gefällt mir besonders gut, neben dem unwiderstehlichen Blick natürlich:-)

    Ganz liebes Grüßle vom Seifentierchen

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Federmama,

    niedliches Bärchen hast Du da gezaubert. Bisher kannte ich Deine Kreationen noch nicht, bin zufällig über Deinen Blog gestolpert. Finde Deine Bärennasen toll, schön groß und schön sauber gestickt. Würde gerne Deinem Blog folgen, schön wieder jemanden aus der alten Heimat zu hören. Aber ich habe irgendwie Tomaten auf den Augen und finde nicht den "Folgen-Button".

    Viele Grüße von der im Exil (Schwabenland) lebenden
    Marie-Christine

    AntwortenLöschen
  12. Oooooops.....na das wäre ja was geworden.....Bärchentee....hüüüülfee!!!
    Wie gut, dass Deine Mama noch rechtzeitig ihren Irrtum bemerkt hat :)
    Jaja....so eine Ausstellung ist schon was mächtig aufregendes....aber schön aufregend!!!
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen
  13. ...hihi... Lavendolinus, da hast Du aber noch mal Glück gehabt. Bei Euch passieren ja Sachen... tssss. ;o)) Süße Bilder, wie immer - und ein süßer Bär - auch wie immer. Danke fürs Posten und den lieben Kommentar. Mit Dresden, das war wirklich blöd und schade wegen der Vorbereitungen, das stimmt. ;o( Aber wir freuen uns nun um so mehr auf Bärlin. :o)

    Liebe Grüße
    Tine und Sophie

    AntwortenLöschen
  14. Hallo liebe Claudia,
    ich bin immer mal wieder gerne auf Deinem Blog und freue mich über diese supersüßen Bärchen. Heute erzählte mir Ines, dass sie von Dir dieses süße Zitronenbärchen adoptiert hat und ob ich Deinen Blog kenne, ja.... :-)
    kann ich mich denn irgendwo als regelmäßiger Leser bei Dir eintragen ???
    Vielleicht hast Du mal Lust und schaust bei mir vorbei, ich nähe auch mit großer Leidenschaft zur Zeit überwiegend Minibärchen.
    Ich sende viele liebe Bärengrüße
    nicole

    AntwortenLöschen
  15. Da hast du ja Glück gehabt. So ein süßes Bärchen ;-)

    AntwortenLöschen
  16. Wow Glück gehabt. Was bei euch alles passiert :-) Aber schöne Bilder. Besonders der Bär ist echt süß

    Liebe Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen