Freitag, 18. November 2011

Garfield und Tiroler Katzengalerie

Das erste Bild ist diesmal dem kleinen Schneeweißchen gewidmet: sie war mir in den ersten fünf Tagen meines Urlaubs eine treue und liebevolle Begleiterin und hat mich getröstet.



Denn ... Garfield war von Sonntag bis einschließlich Donnerstag wie vom Erdboden verschluckt. Zweimal täglich habe ich den ganzen Hof durchforstet, im Stall und in der Scheune jeden Strohhalm umgedreht und nach Garfield gerufen - Schneeweißchen war die ganze Zeit an meiner Seite!!! Gemeinsam haben wir gesucht und wenn wir wieder erfolglos waren, saßen wir auf einer Bank und sie hat zumindest Garfield´s Fressi- und Leckerli-Portionen vertilgt! Sie hat ihn genauso vermisst und gelitten wie ich, das habe ich gespürt! Danke, liebes Schneeweißchen, dass Du für mich da warst!



Seine Besitzer haben mir erzählt, dass Garfield in letzter Zeit öfters die Siebenmeilenstiefel anzieht und zum gestiefelten Kater wird! Zum Glück ist er bis jetzt nach spätestens fünf bis sechs Tagen wieder zurückgekommen. Die Ungewissheit, ob es Garfield gut geht und ob er wieder auftaucht, hat mir fast die Kehle zugeschnürt. Ich liebe diesen Kater, auch wenn ich in nur ein paar Mal im Jahr sehe ...



Freitag morgen dann, Schneeweißchen und ich gerade wieder auf unserer Tour durch den Stall, stand Garfield auf einmal im offenen Stallfenster, ganz aufgeregt auf den Pfoten getribbelt und mich erstmal mit zwei Nase-an-Nase-Bussi begrüßt! Nach dem Motto: Wo warst Du denn die ganze Zeit??? Oh Mann war ich froh, dass er wieder aufgetaucht ist und vor allem gesund und munter aussah. Das Schmusen musste er sich gefallen lassen, dann gab es lecker Fressi und die verbleibenden Tage haben wir instensiv genutzt, hihi!



Lucky hat die warmen Sonnenstrahlen ebenfalls genossen:



Und das ist die derzeit jüngste Generation auf dem Bauernhof: Schnurrli (er schnurrt so laut wie ein Elektromotor, sogar beim Spielen mit dem Fellknäuel hat er gebrummt :-) ) - unverkennbar der Sohn von Schneeweißchen. Ist die schwarze Nase nicht süß???



Und das ist der jüngste Sprössling von Lucky, ich habe ihn "Halben Garfield" genannt, denn er ist nur am Kopf und am Popo rot getigert, aber auch ganz bezaubernd:



Liebe Samtpfoten, passt gut auf Euch auf, bei meinem nächsten Besuch möchte ich Euch alle gesund und munter wiedersehen!!!

Kommentare:

  1. hallo liebes Füchslein,

    was hast du wieder für schöne Katzenbilder mitgebracht:-)))
    Unser Pauli hat uns vor Jahren auch mal so einen Schrecken eingejagt. Da ging er ab und zu für ein paar Tage auf Wanderschaft und dann war er plötzlich wieder da! Wenn man das weiß ist das ja ok, aber als er das zum 1.x machte, da dachten wir, er kommt nicht mehr wieder...

    Ganz liebes Grüßle von Ines

    AntwortenLöschen
  2. schön, dass Garfield wieder da is - tolle Fotos hast du gamacht.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne das. Mein kleiner Nasenbaer war frueher im Sommer auch immer fuer 2 - 3 Tage weg. Da macht man sich jedesmal Sorgen. Und statt dass ich ihn geschimpft habe, wenn er zurueckkam war ich einfach nur froh.
    Er ist der einzige in der Familie, der immer mit allem durchkommt. ;-)
    lg
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Hach, sind das schöne Katzenbilder - natürlich von schönen Katzen /Katern.
    Vielen Dank!
    Oh ja - bleibt die Katze weg, macht man sich sofort Sorgen.
    Wenn ich den Kater meiner Nachbarin versorge und ihn mal mehr als 24 Stunden nicht zu Gesicht bekomme, dann ist mir auch ganz mulmig!
    Ich drück die Daumen, dass das nächste mal alle munter und vollständig anwesend sind!

    LG Laura

    AntwortenLöschen
  5. liebe Claudia - ich mag deine Garfield Geschichten, unser Rocky war früher auch immer tagelang unterwegs und wir haben ihn oft gesucht - aber wenn die "Jungs" grösser werden gehen die auf Tour. Schön das du die Tage geniessen konntest und Garfield wieder aufgetaucht ist - ganz liebe Grüsse Ines

    AntwortenLöschen
  6. Tolle Aufnahmen hast du gemacht! Gut, dass dich Schneeweißchen getröstet hat.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Oh ich kann deine Angst um den Streuner verstehen... wie schön, dass er wohlbehalten wieder eingetrudelt ist!
    Die anderen Katzen sind alle eine Augenweide, zum Rausklauen süß und die schwarze Nase von Schnurrli sieht auf dem einen Foto wie ein Herzchen aus, so goldig!
    Das Schnurren kenn ich von meiner Ivy, sie ist auch ein viel-und-laut-Schnurrer, ich mag das unheimlich gerne. Dagegen klingt meine Emily, als hätte sie Polypen :O) - lustig, dass manche Katzen so ausgeprägt schnurren und andere gar nicht!
    Hab ein schönes Wochenende... Heike

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Claudia,

    na das waren bestimmt keine entspannten Urlaubstage für Dich mit der Ungewissheit über Garfields Aufenthalt.... das glaube ich Dir gerne. Schön, dass er wohlbehalten wieder aufgetaucht ist und Du solange die Begleitung eines anderen Stubentigers hattest. Sie hat sich wahrscheinlich wirklich genausolche Sorgen gemacht wie Du. Tiere sind schon was Besonderes. :o)

    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Katzenfotos hast Du gemacht!!!
    Und das ist gar nicht so einfach.

    An Deiner Stelle wäre ich ja gestorben vor Angst.....ich bin ein echtes Stadtkind und habe auch immer nur Wohnungskatzen....aber das ist wohl ganz normal, dass die dann "auf Tour" gehen.......sehr gewöhnungsbedürftig!!!!....aber so ist das Leben nun mal.
    Ich wünsche Dir sehr, dass Du Garfield und auch all die anderen Samtpfoten noch lange verwöhnen und beknuddeln kannst!!!!
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen
  10. Da ist mir jetzt aber das Herz ganz tief gerutscht.........Garfield.........nicht nur dir ist er ans Herz gewachsen...........ich liebe die Geschichten mit ihm! Ich mag es, wie er aussieht........er ist so ein richtiger (dicker....sorry.....nicht böse gemeint) Schmusekater........kann also absolut verstehen, dass du dir Sorgen gemacht hast.....

    Ich drück dich mal feste!!!

    Edith

    AntwortenLöschen
  11. Oh Claudia, ich dachte schon, der Garfield wäre krank... puh.
    Zum Glück war er nur auf Tour.
    Aber so lange, da macht man sich natürlich Sorgen. Er ist so ein Prachtexemplar! Du hast ihn und seine Katzenfamilie aber auch gut in Szene gesetzt!

    Liebe Grüße,
    Pia

    AntwortenLöschen
  12. Oh jeh !
    Das wäre ich auch in Panik verfallen.
    Da war der alte Schwerenöter einfach auf Tour... ( ist er noch ein ganzer Kerl und hat den Mädels nachgestellt ? )
    Nur gut das er wieder da ist. Er soll gut auf sich aufpassen....

    Tolle Fotos hast Du uns von der Großfamilie mitgebracht. DANKE ♥

    Liebe Grüße
    Andrea mit Kathi & Niña

    AntwortenLöschen
  13. Wir lieben Ihr Blog ist wunderbar und wir sind immer hier geben alle Neuigkeiten.
    Wir wünschen euch ein schönes Wochenende.
    Lieferung Glorinha Küsse.
    http://sbrincos.blogspot.com
    Wir verlosen zwei Paar Ohrringe.

    AntwortenLöschen
  14. Huhu Claudia,

    vielen Dank für Deine lieben Kommentare! :o)

    Ich wünsche Dir auch einen wundervollen und gemütlichen (was irgendwie auch wundervoll ist, nun ja...) ersten Advent!

    Liebe Grüße
    Tine und Sophie

    AntwortenLöschen