Freitag, 29. Juli 2011

"Ätsch" - sagt Garfield ...



Aber Garfield, Du kannst unseren Federbärchen-Blog-LeserInnen doch nicht einfach die Zunge rausstrecken, wo bleibt denn Deine gute Katerstube?
Achso, Du freust Dich, dass es die letzte Woche jeden Tag lecker Fressi gegeben hat?!?

Glaub mir, Garfield, die Freude war ganz auf meiner Seite, denn ich hab Dich soooo lieb, Du rote Lieblingssamtpfote!

Wie gesagt, wir haben uns wieder um schöööne Fotos bemüht, ich zeig sie Euch einfach mal ohne große Worte ...









Garfield´s Mama Lucky (oben)und seine Schwester Schneeweißchen (unten) waren zum Glück auch da, beide haben vor kurzem kleine Kätzchen auf die Welt gebracht, konnte die Kleinen leider nicht angucken, denn sie sind irgendwo in der Scheune versteckt, sehen bestimmt so süüüüß aus :-)



Psssssst, ihr dürft mich bei Garfield nicht verraten, denn ich habe auf einem Nachbar-Bauernhof fremd fotografiert, die kleine Miezekatze hat so putzig geschlafen, das musste ich einfach festhalten ...

Montag, 25. Juli 2011

Diesmal stand meine Urlaubswoche ...



am Achensee unter einem ganz bestimmten Motto:

"Heil- und Bergkräuter"

Mit einer Bergwanderführerin und einem "Kräuterweiblein" haben wir jeden Tag Wanderungen zu den Alm- und Bergwiesen rund um den Achensee unternommen und uns über Blumen und deren Heilwirkung informiert.



Die gesammelten Blüten, Blätter und Blumen haben wir dann im Hotel zu allerlei nützlichen Sachen verarbeitet:

Linke Spalte von oben nach unten:
- Getrocknete Pflanzen mit Beschriftung
- Erwärmen der Kamillencreme
- Einfüllen der Arnika-Tinktur

Rechte Spalte von oben nach unten:
- Einfüllen Johanniskrautöl (das habe ich gleich ausprobiert, denn an dem einzigen Sonnentag habe ich mir unvorsichtigerweise einen Sonnenbrand geholt => das Öl hat super geholfen!)
- Einfüllen Frauenmantel-Reinigungsmilch (die ist soooo erfrischend, eine Wohltat für die Haut!!!)



Von den alkoholischen Erzeugnissen, die ich in den letzten Tagen probiert habe, erzähle ich besser nix - hicks :-) (Zirbenschnaps,Walnusslikör, Blutwurz, Obstler ...)

Hier sieht man die Zirbenzapfen in noch unbhandelter Form, die riechen sooo fein nach Wald und die Samen schmecken echt lecker!



Leider hat es fast die ganze Zeit geregnet und es war relativ kühl. Dadurch konnten wir viele Pflanzen nicht ernten, denn um die volle Heilkraft entwickeln zu können, sollten die Blüten beim Pflücken trocken sein.
Unser Kräuterweiblein hatte zum Glück einen großen Fundus an getrockneten Kräutern dabei, die wir verarbeiten konnten.

Aufrgund des Wetters sah ich auch meistens so aus - dreilagiger Zwiebellook mit wetterfester Regenhaut als letzte Schicht :-):




Traraaaaaaa - und das sind unsere fertigen Erzeugnisse:

Ringelblumen- und Kamillencreme
Johanniskrautöl
Arnika-Tinktur
Frauenmantel Reinigungsmilch
Kräuterkissen
Wohlfühlbad und
Kräutersalz



Besonders beeindruckt hat mich auch die Wanderung mit einer Heilpraktikerin. Das Thema Heilpflanzen hat mich total fasziniert und ich glaube, ich bringe eine neue "Leidenschaft" mit nach Hause!

Trotz Regen und Wanderungen hatte ich natüüüürlich jeden Tag genügend Zeit, um meiner allerliebsten Samtpfote einen Futterbesuch abzustatten, Garfield und ich haben uns auch wieder um schöne Fotos bemüht :-)!

Sonntag, 17. Juli 2011

Babette hat Schnupfen ...

Federmama hatte ´ne Sommererkältung. Und was macht sie, um die loszuwerden? Sie steckt mich beim Nähen an! Trö-... trö-...trötschi! Mein Rüssel läuft ununterbrochen. Vielleicht habe ich auch Rüsselfieber? Und gerade heute bildet sich Federmama ein Fotoshooting mit mir ein und schimpft wegen meinem Rüsseltuch! Ja, wem habe ich denn das Elend zu verdanken???



Glauben Sie eigentlich an Wunder? Ich schon, denn eigentlich ist es ein Wunder, dass ich mir überhaupt irgendwas um den Rüssel binden kann. Seit im Tierpark Hellabrunn das kleine Elefantenbaby Ludwig im Frühjahr auf die Welt gekommen ist, wollte sie unbedingt einen neuen Federfantenschnitt entwerfen. Naja, nach diversen Probeköpfen ist es doch noch was geworden ...



Na gut, dann nehme ich mal kurz das Rüsseltuch ab, damit ihr mich in voller Pracht sehen könnt:



Allerdings meint Federmama ich hätte schlaksige Beine, was meinst sie nur? Naja, auf jeden Fall habe ich ein Spitzenröckchen bekommen, das gefällt mir ganz gut.





Gebrummt hat sie noch, dass der Schnitt noch etwas angepasst wird, dickerer Bauch und kräftigere Schenkel! Na hab ich ein Glück, dass ich so schlank bin!
Übrigens, ich bin die Babette und eine ganz Nette :-), messe 20 cm und wiege ... nenene, das wird nicht verraten!

Sonntag, 10. Juli 2011

Schöner Samstag mit Tine!

Gestern war ein sehr schöner Tag, denn Tine hat mich in München besucht *freu*!

Nach einem ausgiebigen Bummel durch Nähabteilung und Bastelgeschäft haben wir es uns in einem lauschigen Innenhof-Café gemütlich gemacht!



Der kreative Bären- und Ideenaustausch machte hungrig und so ließen wir uns Cappuccino, Caramel Latte Macchiato und Schoko-Kokos-Kuchen leeeeecker schmecken! Tines Teddys (ihre Mohair-Bären sind genau so süß wie ihre Filzschätze) durften natürlich mitnaschen :-)!



Anschließend gingen wir in das Münchner Spielzeugmuseum mit extra Teddybärabteilung! Die antiken Bärchen waren ein Eldorado und ließen unser Bärenmacherherz ganz schnell schlagen:



Den Nachmittag haben wir an einem schattigen Plätzchen vor dem Münchner Dom beim gemütlichen Plausch ausklingen lassen!

Liebe Tine, hab vielen Dank für Deinen Besuch, es war ein bärenstarker Tag und ich freue mich auf Bamberg!

Habt alle einen guten Start in die neue Woche!

Samstag, 2. Juli 2011

Mosi



Federhase Mosi und ich haben am Gläsernen Wettbewerb von Kuscheltiernews in der Kategorie H Bunte Tierwelt (11 bis 30 cm) teilgenommen. Unter die ersten drei Plätze sind wir nicht gekommen, aber das macht nix, denn dabei sein ist alles :-)!

Und es waren wirklich tolle Beiträge dabei, den Gewinnerinnen gratuliere ich ganz herzlich!!!



Dafür war Mosi (nach dem Wettbewerb!) in der aktuellen englischen Zeitschrift Teddy Bear Times in einer Rubrik abgebildet, in der Leser zu bestimmten Themen Fotobeiträge einreichen können. Wir haben uns bei "Furry Friends" beworben und sind genommen worden, das hat mich riesig gefreut!



Ich wünsche Euch eine gute Restwoche, die Hälfte haben wir schon geschafft :-)!