Sonntag, 15. September 2013

Tilda´s Nähgläser

Schon seit längerem war ich auf der Suche nach einem neuen Nadelkissen, habe aber nix gefunden, was meiner Federvorstellung entspricht.
Und da blättere ich vor ein paar Tagen das Buch "Tildas Sommerwelt" durch, weil ich mir die Anleitung für die Bade-Engel näher anschauen wollte.
Da stolpere ich im Kapitel "Die Nähecke" über die Anleitung für Nähgläser! Ja, genau, so eines wollte ich haben!
Also ab ins nächste Haushaltsgeschäft, zwei Einmachgläser besorgt und losgelegt:
Aus dem selben Stoff der Nadelkissenbezüge habe ich für den Glasboden die enstprechende Form zugeschnitten - als kleine Teppicheinlage sozusagen ...
In dem einen Glas befindet sich schon mein Sammelsurium an Schleifen und Stickgarnen, das andere beherbergt meinen Vorrat an Nähnadeln:
Ich wünsche Euch einen wunderschönen-kreativen Sonntag!!!!

Kommentare:

  1. Hallo Claudia,

    schöne Gläser hast du dir gezaubert, ich habe immer das Glück, dass es grad keine dieser Schraubgläser gibt, wenn ich in einem Laden komme, bei uns findet man die überhaupt nirgends und wenn ich mit Barbara rumrenne im schönen Bayern sind sie leider immer gerade aus.... Ich habe mir deswegen andere Gläser organisiert, aber da muss ich erst mal grübeln wie ich die umbaue oder ausbaue ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  2. Deine Gläser sind wunderschön geworden! Ich hab mir vor einiger Zeit auch welche gebastelt......man hat immer eine schöne dekorative Verwendung dafür ;)

    Ich wünsch dir eine schöne kommende Woche.....und bin natürlich schon auf deinen Badeengel gespannt ;)

    Dicke Knuddler!

    Edith

    AntwortenLöschen
  3. Die Gläser gefallen uns auch sehr gut.
    LG
    Heike & Henry

    AntwortenLöschen