Sonntag, 20. Oktober 2013

Echt SCHAF - Federmäh Herr Walther

Federmama, ich habe es mir auf meinem Stuhl gemütlich gemacht. Magst Du ein Märchen aus der Familie der Federmäh´s hören? Uraltes Geheimnis, erzähl ich wirklich nur Dir!
Es war einmal ein kleines Königreich hoch oben im Norden des Landes. Dort regierten König und Königin Zopf, sie hatten eine wunderschöne Tochter namens Prinzessin Rechte Masche ... was lachst Du denn da? Machst Du Dich über unsere Mäh-Tradition lustig?
"Nein, nein Herr Walther, das würde ich mir nie erlauben!!! Bitte erzähl doch weiter *kicher*!"
Na gut ... Für Prinzessin Rechte Masche war es an der Zeit, zu heiraten. König Zopf wollte natürlich den besten aller Ehemänner für seine Tochter. Die Prinzessin hatte eine kleine Schafherde, die sie über alles liebte. Deshalb sollte der zukünftige Ehemann ein Schaf scheren und die Wolle zu Gold verspinnen.
Die Königssöhne kamen von nah und fern, doch keiner schaffte es, aus der Wolle Gold zu spinnen....
Als König Zopf und Prinzessin Rechte Masche die Hoffnung schon aufgegeben hatten, kam ein Prinz von weit weit her. Er kümmerte sich liebevoll um die Schafe, schor sie und verspann die Wolle zu einem goldenen Wollknäuel...
Die Prinzessin strickte daraus einen langen warmen Schal und verliebte sich unsterblich in den Prinzen mit den Zauberhänden!
Jaaaa, und wenn sie nicht geschoren sind, dann leben sie noch heute :-)!
"Oh Herr Walther, was für ein romantisches Märchen, ich bin ganz gerührt! Ich weiß es sehr zu schätzen, dass Du dieses Mäh-rchen mit dem Federbärchen-Blog teilst *kicher*!
Komm, jetzt gibt es erstmal einen heißen Kakao!"

Kommentare:

  1. Oh, ein ganz ein knuddeliger kleiner Kerl!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudia,

    sag Herrn Walther er muss sein Fell richtig schön wachsen lassen, weil wir brauchen im Jänner Wolle zum Verspinnen ;o))) Sieht total lieb aus das kleine Schafi halt echtes Federviech ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Abend

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  3. hallo mein liebes Füchslein,

    in dein neues Schäflein hab ich mich sofort verliebt - ist das süüüüüß geworden und die Geschichte dazu - wie immer einmalig:-)))) Der Kleeeene dürfte sofort in meinem "Reich" einziehen;-)

    Fühl dich ganz lieb gedrückt und geherzt von deinem Seifentierchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Claudia ich bin ganz begeistert. Herr Walther und seine Geschichte sind einfach superklasse!!!
    Inzwischen hast Du ja schon einen ganzen Federhof beisammen :)
    Der Adventskalenderschal für Deine Mama ist übrigens wunderschön geworden.
    Hatte ihn schon bewundert aber noch nix getippselt.
    Liebe Grüße und einen dicken Drücki
    Tine

    AntwortenLöschen
  5. Ein knuddeliges Schäflein, total süüüüsss!!!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen