Samstag, 5. Juli 2014

Darf´s noch ein Hobby mehr sein?

Getreu dem Motto:
Was es alles gibt, das ich nicht brauche! [Aristoteles]
Aber genau das macht mich sooooo glücklich!!! [Federmama]

Aber der Reihe nach: Auf der Rückfahrt von unserem Besuch der "Allgäuer Nadelstiche 2014" in Oberstorf habe ich in dem Heft mit den angebotenen Kursen geblättert. Dort gab es am Samstag vormittag eine Einführung in die japanische Faltkunst. Genäht wurde ein Kosmetiktäschen und zwar - jetzt kommt es - komplett mit der Hand! Da ich ja ein absoluter Handnähfreak bin, war ich sofort Feuer und Flamme ... oder Nadel und Faden ... oder so ähnlich...
Zu Hause habe ich mich sofort an den PC gesetzt und die Kursleiterin angeschrieben, ob es für dieses Kosmetiktäschen eine Materialpackung mit Anleitung gibt! Jaaaaa, die gab es, und ein paar Tage später hatte ich eine perfekt zusammengestellte Bastelpackung mit wirklich allen erforderlichen Utensilien im Briefkasten.
Zusätzlich habe ich mich im Internet umgeschaut und ein wenig mehr über diese Faltkunst herausgefunden (wer Interesse hat, folgende Suchbegriffe haben mir weitergeholfen: Japanische Faltkunst - Atarashii - Japanese Folded Patchwork). Grob gesagt geht es darum, Stoffkreise mit Hilfe eines Bügeleisens und Schablonen so zu falten, dass Dreiecke, Quadrate, Rauten etc. entstehen, die dann je nach Stoffauswahl irre Muster ergeben und zusammengesetzt zu Taschen, Decken, Untersetzer etc. verarbeitet werden können. Die kleinen gefalteten Stoffstücke werden mit der Hand zusammengenäht.
Bevor ich mit der Materialpackung anfange (für mich schon die "Königsklasse" dieser Nähtechnik), habe ich  erst mal ein kleines Pyramidentäschchen aus dem Buch "Atarashii Patchwork II" von Ranghild Graßhoff  versucht. Damit ich mit den einzelnen Arbeitsschritten vertraut werde und um zu schauen, ob mir das Ganze überhaupt gefällt :-)!
Zugeschnitten, um Schablonen gebügelt (aus Kreisen werden Dreiecke), mit Vlies unterlegt, gequiltet ...
Die fertigen einzelnen Falties werden in einer bestimmten Reihenfolge aneinander genäht, dazwischen ein kleiner Reißverschluß (12 cm) ...
Und so ist mein erstes Pyramidentäschchen (Höhe ca. 12 cm) entstanden *freu*:
Ja, das gefällt mir, ich werde sicher in Zukunft noch mehr falten und nähen ... Fortsetzung folgt!

Kommentare:

  1. Boah, Hut ab! Das Täschchen ist toll geworden. Mich würde es allerdings gruseln, alles von Hand nähen zu müssen... außer Mohair nähe ich nichts freiwillig mit der Hand...
    Aber ich kenne das nur zu gut. Ich surfe gerne durchs Netz und es ist unglaublich wie viele tolle, kreative Dinge es gibt, die man am liebsten alle machen würde.
    Ich bin gespannt, was du uns demnächst zeigen wirst!
    Noch ein schönes Wochenende!
    LG Laura

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Claudia, ist das schön, nicht nur das rosa - Nein das Täschen so schön. Ich bin ja auch bekennende Handnäherin - meine Nähmaschine hab ich glaube ich nur , damit ich auch eine habe :-))). Diese Nähkunst ist einfach nur schön, die Idee ist mehr als genial und wie dich kenne kommt da noch das eine oder andere Projekt. Ich freue mich darauf - liebe Grüsse Ines

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht ja sehr aufwendig aus, aber das Ergebnis ist toll, die Arbeit hat sich gelohnt!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Wow Claudia,
    ich bin begeistert von Deinem neuen Hobby, sehe das zum ersten mal! Bisher brachte ich Faltkunst nur mit Origami in Verbindung.
    Als Nähmaschinenphobiker sagt mir Dein neues Hobby sehr zu. Ich werde auf jeden Fall auch mal recherchieren.
    Liebe Grūße,
    Pia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Claudia,

    da hast du ja wieder was entdeckt, das sieht cool aus und ich glaube das macht dir richtig Spaß . Toll dein erstes Werk, Das muss ich mir auch mal genauer anschauen, gibt es in der Nähpackung auch die Zeit mit dazu ;o))))

    Ich wünsch dir einen schönen Start in die neue Woche

    Ganz liebe Grüßle an euch zwei Mela

    AntwortenLöschen
  6. Was es aber auch alles gibt. Ich habe Falten bisher auch immer nur mit Papier in Verbindung gebracht und werde gleich mal im www stöbern. Hört sich sehr interessant an!
    Dein Erstlingswerk ist richtig toll geworden und kann sich sehen lassen!!!
    Ich kann mir gut vorstellen, dass da noch einiges folgen wird :)
    Drücki Tine

    AntwortenLöschen