Samstag, 23. August 2014

Federbärchen Frau Federtee

Bei meinem letzten Flohmarkt Besuch in Irsingen (übrigens der größte Flohmarkt in Bayern, den ich kenne!!!!! Wer die Möglichkeit zu einem Besuch hat, wird nicht enttäuscht sein, einfach riesengroß!!! Leider nur einmal im Jahr *schneuz*. Infos gibt es hier...) hat es mir eine Teekanne ohne Deckel angetan. Das Blumendekor ist so filigran und in zarten Farben!
Der Verkäufer zauderte ein bißchen bei der Preisverhandlung und druckste rum. Er meinte, mit der Kanne würde etwas nicht stimmen. Manchmal rumpelt es darin und es kommt zu komischen Geräuschen.... Ich verstand kein Wort, außerdem wollte ich die Kanne für Dekozwecke und der Preis war unschlagbar. Also gehörte sie mir.
Zu Hause angekommen war erstmal Abwaschen angesagt. Gerade als das Wasser ins Spülbecken lief ... schauten mich zwei riesengroße schwarze Knopfaugen an:
Ja, wer bist Du denn? Ein kleiner Teddy? Und was machst Du in der Teekanne? Ich kenne nur einen Flaschengeist, aber ein Kannenbärchen habe ich noch nie gesehen. Komm, ich heb Dich mal hoch, brauchst keine Angst haben, es ist alles in Ordnung!
Ohhhh, und hübsch bist Du auch!!!! In der Kanne scheint wohl immer Früchtetee aufgebrüht worden zu sein, Deiner Fellfarbe zu urteilen, hihi!
"Mein Name ist Frau Federtee und ich lebe schon seit ich denken kann in dieser Kanne. Sie ist mein Zuhause. Du wirst sie doch nicht kaputt machen???"
Nein, auf keinen Fall! Wenn die Kanne bisher Dein Zuhause war, dann soll sie das auch bleiben! Ich hätte anosnsten ein paar Blumen, Häkelnadeln oder sonstigen Klimbim darin verstaut, aber ein kleiner Bär namens Frau Federtee ist mir umso lieber! Herzlich Willkommen bei der Federfamilie! Du wirst schnell neue Freunde finden, hier leben jede Menge Fellgesellen, wenn auch ohne Kanne :-)!
Jetzt kochen wir uns einen Honigtee, und dann erzählst Du mir aus Deinem bisherigen Leben! Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen *freu*!

Sonntag, 17. August 2014

Etwas Warmes für den Sommer ...

Ich bin zwar kein Meteorologe, aber mein Gefühl sagt mir:
Der Trend im Sommer geht eindeutig zu warmen Socken und Schultertüchern!
So bin ich froh, dass mein gestricktes Dreieckstuch noch rechtzeitig im August fertig geworden ist. Dem Wetterbericht nach kann ich es in den nächsten Tagen gleich richtig oft tragen :-)!
Entstanden ist es nach dem Schnitt "Wellenreiter" von Michaela Utsch. Die Anleitung dazu findet ihr HIER .
Rückseite:
Vorderseite:
Und noch ein paar Detailfotos:
Das Stricken hat riesigen Spaß gemacht! Vielen Dank für die schöne Anleitung!

Mittwoch, 6. August 2014

Wie viele Wimpel hätten Sie denn gern?

Na am liebsten eine ganze Kette! Oder besser noch zwei :-)!
Vor kurzem habe ich mir in einem schwedischen Möbelhaus zwei kleine Regale gekauft.
Die weiße Farbe hat mich regelrecht dazu eingeladen, nähtechnisch für Farbtupfer zu sorgen. Da meine Nähma und ich schon lange mit einer Winpelkette liebäugeln und anhand unserem unendlichen Stoffvorrat ausprobieren wollten, ist die Entscheidung gefallen:
Und so sehen die Wimpel an den neuen Regalen aus:
Hier eine Gesamtübersicht:
Die Regale sind versetzt nebeneinander angeordnet. In dem rechten Regal findet ihr ein paar meiner Flohmarktschätze: zwei alte Zuckerdosen, zwei Milchkännchen (mit künstlichen Blumen), eine Teekanne, in die bald ein Federbärchen einziehen wird :-) (Pssssssst: Geschichte von Frau FederTee folgt natürlich!) und mein Pyramidentäschchen à la Atarashii!
Hier noch ein paar Detailfotos: