Samstag, 27. September 2014

Neuer Häkel-Poncho

Mein Dank geht heute unbekannterweise an den Blog "Versponnenes" von Katja, den ich vor kurzem zufällig beim Blog-Stöbern entdeckt habe. Von den Anleitungen, Bildern und Texten war ich sofort inspiriert und so musste ich UNBEDINGT diesen Poncho nachhäkeln:
Die Anleitung stammt von DROPS und ist HIER zu finden.
Gehäkelt ist der Poncho aus reinem Baumwollgarn in pink und er trägt sich einfach ganz wunderbar!
Im Sommer schön luftig leicht über ein Top, im Winter mollig warm über einen Rollkragenpulli - für jede Jahreszeit gerüstet :-) !

Samstag, 20. September 2014

Ozapft is!

Ja, so heißt es heute wieder pünktlich um 12 Uhr mittags!
Obwohl ich ein echtes Münchner Kindl bin, war ich schon bestimmt 20 Jahre nimmer auf dem Oktoberfest, daran wird sich auch heuer nix ändern :-)!
Aber gegen ein schickes Accessoire im Trachtenstyle habe ich überhaupt nichts einzuwenden, vor allem wenn ich es auch noch selber stricken kann *freufreufreu*:
Entstanden sind meine Trachten-Stulpen nach der Anleitung aus dem Knit-Kit "Resi" von Die Mercerie in München.
Verwendet habe ich ganz feine Merino-Wolle in schwarz und rosa. Der rosa Bereich ist im Lochmuster gestrickt, da wird ein Satinband durchgezogen - bei mir in pink.
Das Muster habe ich leicht abgeändert: Statt dem Stickmuster in der Mitte habe ich einen zusätzlichen Zopf gestrickt, so dass sich auf der Vorderseite insgesamt drei kleine Zöpfe befinden.
Sie sehen nicht nur am Arm getragen schön aus, sondern halten auch wunderbar warm!
Schönes Wochenende für Euch alle! Wir besuchen einen Kunsthandwerkermarkt - hoffentlich bleibt das Wetter so schön sonnig!

Freitag, 12. September 2014

Über sieben Wimpel musst Du näh´n ...

Genau so (ok, zumindest so ähnlich) heisst es schon in einem alten Schlager, der schon zu meiner Jugend ganz aktuell war, hihi! Na, das lasse ich mir doch nicht zweimal singen sagen: wo ein Wille, da ist auch Platz für eine weitere Wimpelkette:
Diesmal habe ich die Wimpel an eine Borte ...
... mit kleinen Eulen genäht:
Sodala, jetzt gehe ich die Wimpelkette mal an meinem Regal aufhängen - dann kann das Wochenende kommen!

Mittwoch, 3. September 2014

Ich liebe "Mitbringsel" ... und ein neuer Loop

Als ich noch klein war und jemand aus unserem Familien- oder Bekanntenkreis weg fuhr, war meine erste Frage: "Bringst Du mir was mit?"
Für mich war es immer ein unbeschreiblich schönes Gefühl, dass derjenige in der "Ferne" an mich gedacht und mir etwas typisches für diesen Ort/ dieses Land mitgebracht hat. So konnte ich auf diesem Weg ein klitzebißchen an der Reise teilhaben...
Heute frage ich nicht mehr, nein, aber über Mitbringsel freue ich mich immer noch!
Und so war es eine total geniale Überraschung, als meine Kollegin aus den Pfingstferien zurückkam, die sie in England verbracht hat, und mir diesen Kugelschreiber im London-Style geschenkt hat! Ist er nicht süß mit seiner kleinen roten Telefonzelle *ganzausdemHäuschenbin*??? Ich halte ihn total in Ehren und habe ihn so auf meinem Schreibtisch plaziert, dass ich ihn immer angucken kann:
Inspiriert von diesem Look und eigentlich auf der Suche nach etwas gaaaaanz Anderem habe ich im Internet-Shop eines meiner Lieblingsnählädchen einen Restposten mit Londoner Motiven und einer reduzierten schwarzen Bommelborte entdeckt! Ein Zeichen!!! Passend zu meinem neuen geschenkten Kugelschreiber sollte ich mir wohl einen Loop dazu nähen! Da konnte ich nicht widerstehen und habe bestellt, hihi!
Herausgekommen ist dieser Loop aus Jersey:
Hier noch ein Detailfoto:
Vielen Dank an Doreen für mein English-Mitbringsel, ohne das ich sicherlich nicht auf die Idee mit dem Loop gekommen wäre :-)!

Apropos Mitbringsel: ohne dass wir über meine Vorliebe für Mitbringsel gesprochen haben, hat mir mein Kollege Anfang Juli eine Tasse aus Limone/ Gardasee mitgebracht - sooo schön, aus der schmeckt der Arbeitskaffee morgens gleich nochmal so gut *freu*! Und ich habe gute Laune, was uns beiden nützt, da wir ja nebeneinander sitzen *kicher*!
Ui ui ui, und noch ein Mitbringsel habe ich bekommen, von meiner allerliebsten Freundin und Kollegin aus Lissabon/ Portugal: Den Hahn von Barcelos! Ich kannte diese Legende nicht, habe aber gleich, nachdem ich mein Prachtstück ausgepackt habe, recherchiert: Hier gibt es die Geschichte zum Nachlesen. So ein Federhahn ist genau das Richtige für die Federfamilie => herzlich Willkommen, Herr Kikeriki!
Und die Mitbringsel, die die weiteste Reise hinter sich haben, wurden mir heute übergeben, quasi noch fast frisch aus dem Flugzeug *freufreufreu*:
Ein solar-betriebener Wackelteddy, er tanzt ganz süß mit seinem Bäuchlein in die eine und mit seinem Köpfchen in die andere Richtung, dazu echtes lecker Ahornsirup, na wenn das mal die Federbären entdecken. Ich bring das Fläschchen mal besser gleich in Sicherheit!

Vielen lieben Dank an alle, die an mich gedacht haben, ihr habt mir eine riesengroße Freude gemacht!!!

Schade, dass die Urlaubszeit bald zu Ende geht :-) :-) :-) , aber vielleicht gibt es irgendwann wieder ein Mitbringsel für mich *VorfreudeundÜberraschungensindamschönsten*!