Sonntag, 18. Januar 2015

Federbärchen "Hazel" (11 cm)

Zur Zeit gucke ich abends auf DVD gerne Fernsehserien, die in meiner Kindheit aktuell waren. Im Moment bin ich bei der 4. Staffel von "Das Haus am Eaton Place".
Ganz nebenbei ist mir endlich endlich wieder ein Federbärchenmädchen von der Nadel gehüpft, und ich habe sie "Hazel", wie die Ehefrau von Captain James Bellamy, genannt.
Heute hat es im Unterallgäu kräftig geschneit. Hazel wollte unter keinen Umständen in den kalten, nassen Schnee für ein Fotoshhooting nach draußen...
Na gut, Hazel, dann holen wir uns den Winter eben nach Hause :-)!
Zum Glück habe ich unter all den Weihnachtsdekosachen noch ein Tannenbäumchen mit Schnee gefunden, das passt wunderbar für unsere Aufnahmen!
***
"Ist der Schnee auch wirklich nicht kalt, Federmama?", fragt Hazel.
Nein, ganz bestimmt nicht, kleine Hazel, großes Bärenwort!
"Ja, stimmt, wenn ich mit der Nase hinstupse, friert mein Honigriecher nicht ein!"
***
***
Das Bärchenfieber hat mich wieder gepackt, juhuuuu, die zweite Hazel liegt schon auf meiner Nähnadel :-) !

Kommentare:

  1. Wunderschön die kleine, einfach zum verlieben. 😘😍
    Lg Mari

    AntwortenLöschen
  2. Ein süßes Bärenmädel ist das, ich verstehe sie, dass sie nicht ins KAlte mag.

    LG SAbine

    AntwortenLöschen
  3. Von britischer Nostalgie inspiriert - viel schöner als Tea-Time! Hazel ist wirklich zauberhaft. Ich überlege gerade, wie alt ich wohl war, als das Haus am Eaton-Place lief, irgendwie kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass du noch ganz schön jung bist, liebste Claudia!
    Ach ja, und das Objektiv fordert mich ganz schön. Ich musste mal in meinem Kopf nach altem Optik-Wissen kramen. Physik ist sooo lang her. Aber wozu hat man einen Ingenieur geheiratet. Wenn die Bilder gelingen, gefallen sie mir jedenfalls richtig gut!

    give my regards to Hazel!
    Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Oooooohhhh ich bin verliebt!
    Hazel ist ja ein ganz entzückendes kleines Federbärchen!!!
    Das Gesichtchen ist Dir ganz besonders gut gelungen, liebe Claudia und das Fellchen sieht soooo schön kuschelig aus.
    Ich freue mich sehr, dass es Zuwachs im Hause Federbärchen gibt!
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Tine
    (Nächstes WE werde ich Dich vermissen)

    AntwortenLöschen