Sonntag, 31. Mai 2015

Fotokurs im Tierheim

Am Pfingstsonntag haben Hillary (meine DSLR-Kamera) und ich an einem VHS-Fotokurs im Münchner Tierheim teilgenommen.

Das Motto, unter dem diese Veranstaltung stand, hat mich ganz besonders angesprochen:

"Jenseits von putzigen Haustierbildern leben immer noch viele Tiere im Tierheim. Doch auch hier haben die Tiere ihre Schönheit und Eleganz nicht verloren."

Genauso sehe ich es aus! Der Kurs war sehr beeindruckend, wir bekamen eine tolle Führung mit Blick hinter die Kulissen! Ich war total begeistert, wie perfekt alles organisiert ist und wie liebevoll mit den Tieren umgegangen wird. Ganz ganz großes Lob!

Und kameratechnisch habe ich zum allerersten Mal im manuellen Modus fotografiert. Hillary und ich lernen uns immer besser kennen :-)!


Sonntag, 24. Mai 2015

Gestricktes Schultertuch

Ein neues Schultertuch ist mir von den Stricknadeln gehüpft!

Für mich ein ganz besonderes Schmuckstück, da ich

1. eine Strickanleitung von Stephen West (www.westknits.com) ausprobiert habe, Modell Boneyard Shawl (supercoole Modelle, vor allem die Tücher sind mein Favorit)

und

2. mir eine wunderbar weiche Wolle ausgesucht habe: aus den USA die Marke MadelineTosh, Wolle Pashmina. Ein Traum damit zu arbeiten, weich, keine Knötchen, eine irre Lauflänge und liegt wie Butter auf den Nadeln *schwärm*!


Bei dem Farbverlauf musste ich an den Schwanz einer Wassernixe bzw. Meerjungfrau denken, genauso schön muss der glitzern wie diese irre Farben!


***


Die Anleitung dazu findet ihr hier!


***


***


Der Wind hat mir beim Fotografieren geholfen und für neue Prespektiven gesorgt :-):


***


Ich wünsche Euch ein frohes und gesegnetes Pfingsfest!


Montag, 18. Mai 2015

Katzen-Motiv

Leider nicht meine Samtpfote, aber ein wunderschönes Motiv für Hillary (meine neue Kamera) und mich heute im Biergarten! Da Miezi sooooo müde war, hat sie sich fast still gehalten und ich konnte in Ruhe die Fotoeinstellungen probieren:


***


***


Wer genießt mehr? Federmama oder Samtpfote :-)? Ich kenne die Lösung, hihi!


Aha, am Nachbartisch gab es Schnitzel! Da war schnell Schluß mit Schmusen, Schnurren und Genießen. Bei uns gab es nur Kaffee und Kuchen ... Dadurch wurden wir essenstechnisch schnell uninteressant! Der nette Schnitzel-Gast hat (gezwungenermaßen) fast seine ganze Hauptspeise geteilt, haha!


Samstag, 16. Mai 2015

Neuer Wollknäuelhalter :-)

Am 1.Mai waren wir auf der Auer Dult in der Münchner Au. Leider hat es an diesem Vormittag geschüttet wie aus Eimern, so dass ich in meinen Lieblings-Gassen - die mit den Antiquitäten-Standl - nur jeweils einen oberflächlichen Blick auf die angebotenen Schätze werfen konnte :-)!

Hahaaaaaa, aber das hat vollkommen augereicht, denn ich habe ein kleines Schmuckstück für meine noch überschaubare Emaille-Sammlung entdeckt:


Der Verkäufer konnte mir nicht genau sagen, wofür das Teilchen einst verwendet wurde. Es ist halbrund (an der Rückseite abgeflacht), so dass es problemlos an der Wand aufgehängt werden kann (Öffnung zum Aufhängen ist vorhanden). Unten befindet sich ein kleiner Ausguß...


Nach einigen Überlegungen bin ich zu der Ansicht gelangt, dass es sich wohl um ein kleines Waschbecken handelt. Oben konnte man Wasser einfüllen, der Auslauf unten war vielleicht mit einem kleinen Korken oder ähnlichem verschlossen. Bei Bedarf konnte man dann den Verschluß öffnen.


Wenn jemand von Euch dieses Gefäß kennt, freue ich mich über jede Information zur früheren Verwendung!
Ich habe die aktuelle Verwendung schon festgelegt: ein Wollknäuelhalter - oben ein Wollknäuel reingelegt, kommt unten ein Faden heraus - GENIAL!


Sollte also irgendwann ein Woll-Notfall (kurz "Notwoll) eintreten, so habe ich Garn jederzeit zur Hande, hihi!

Habt noch ein schönes Wochenende!

Sonntag, 10. Mai 2015

Ohne Punkt und Komma ....

...von wegen! Mein Wochenende stand unter dem Motto "Ohne Komma, aber mit viel Punkt :-)"!

Nachdem unsere Wochenendaktivitäten "dank" Bahnstreik ausfielen, habe ich nach langer Pause meine Nähmaschine hervorgeholt.

Dank einer Anleitung für einen ganz einfachen Rockschnitt im aktuellen Flow-Magazin hatte ich mal wieder so richtig Lust zu nähen!

Also ging es gestern in mein Lieblingsstoffgeschäft in München-Giesing! Ach ja, kaum war ich in dem Eldorado an unterschiedlichster Stoffqualitäten und Farben, war meine Anleitung schnell vergessen! Mein Herz und Bauch haben sich für den Stoff entschieden, der mir am besten gefiel: ein roter Batist mit weißen Punkten und einer tollen Stickerei im Blumenmuster darauf:


Tja, zu Hause war es dann vorbei mit dem Kaufrausch, es folgte die Ernüchterung. Meine Anleitung konnte ich nur noch ansatzweise verwenden, da ich keinen Baumwollstoff hatte, sondern wunderbar weichen und fließenden Batist. Noch dazu war mein Traumstoff durchsichtig, so dass ein Futter unerläßlich war.


Einzig und allein der Jersey-Bund stimmte noch mit der Anleitung überein, ein Hoffnungsschimmer :-)!


Lange Rede, kurzer Sinn: die letzten beiden Tage habe ich mit Nähen, Probieren, Korrigieren, Auftrennen, nochmal Zuschneiden, Verzweiflung, alles Wegwerfen, dann doch nicht Aufgeben verbracht. Und hier ist er, mein fertiger Improvisationsrock, den ich extra für den anstehenden Urlaub genäht habe und mit Stolz tragen werde:


***


Zur Entspannung und zum Motto passend (PUNKTE) wurde anschließend noch flugs ein Paar Handstulpen genäht:


Und diese wunderschönen Gänseblümchen haben mich bei meinem Fotospaziergang  begleitet:


Und jetzt muss ich zurück an die Nähmaschine :-), ein Paar Stulpen will noch genäht werden, als Geschenk für eine liebe Freundin, die mich immer mit ihren Kräuterschätzen aus dem Garten verwöhnt!

Freitag, 1. Mai 2015

Neues Schultertuch "Kleine Möwe"

Bei meinen täglichen Blogspaziergängen bin ich auf den Blog von *BRODERSBYDCHEN* aufmerksam geworden und habe mich sofort in die Strickanleitung der "Kleinen Möwe" verliebt. Der Name passt doch einfach zu der vogelbegeisterten Federmama :-) !


Die Anleitung findet ihr hier! Viel Spaß beim Nacharbeiten :-) !


Gestrickt habe ich das Schmuckstück aus vierfädiger Sockenwolle in Tweedoptik, der graue Einsatz ist wuschelig-weiche Alpaca-Wolle.


***


***


***


***


***


***


***


***


Seit ich Anfang des Jahres meine erste und inzwischen heißgeliebte Spiegelreflexkamera Nikon D5300 (sie wurde von mir Hillary getauft) besitze, macht mir das Fotografieren (vor allem mit meinem Makroobjektiv) noch mehr Spaß, so dass es bei jedem Post mehr Fotos werden :-)! Ich kann mich einfach nicht entscheiden!

Kommt gut in den ersten Mai und habt einen wunderschönen Frühlings-Feiertag!