Samstag, 30. Januar 2016

Freitag, 29. Januar 2016

Ich kann nicht zeichnen...

... konnte ich noch nie und werde ich auch nie können!

Aber vor kurzem fiel mir das Buch "ILLUSTRIEREN" der japanischen Künstlerin sachiko umoto in die Hände, die einem das Zeichnen von 'Strichmännchen' auf liebevolle Weise näher bringt!

Heute abend habe ich es ausprobiert (während meiner Zugfahrt, daher etwas wackelig, hihi) und es hat mir riesigen Spaß gemacht!


Keine Kunstwerke, aber ich hätte nicht gedacht, dass ich überhaupt etwas zu Papier bringe *ganzklitzebißchenstolzbin*

Montag, 25. Januar 2016

Als es in der letzten Woche so s..kalt war, hatte meine Mama schön warme Ohren - dank meiner selbstgehäkelten Mütze, sie wurde genau zum richtigen Zeitpunkt tragefertig :-) !


Samstag, 23. Januar 2016

Winterspaziergang

Heute morgen haben Hillary (meine Kamera) und ich einen Spaziergang im Wald unternommen, um mir mein Mittagessen mal richtig zu verdienen, hihi!

Und ich habe Euch ein paar Fotos mitgebracht:

1. "Mahlzeit" oder "Guten Appetit, liebe Muhkuhs!"


2. "Holz vor der Hütt´n"


3. "Halbgefrorenes"


4. "Baum spiegelt sich in der Pfütze"


Ich wünsche Euch noch eine schönes, gemütliches Wochenende! Passt auf Euch auf, wenn es bei Euch so glatt ist!

Sonntag, 17. Januar 2016

Der Apfel fällt nicht weit vom ...

... Baum Tor, hihi!

Also, vor kurzem habe ich Euch ja von meiner schwarz-gelben Fußball-Leidenschaft erzählt.

Na, und was soll ich sagen, meine Begeisterung hat schon vor langem auf meine Mama abgefärbt :-).

Nachdem ich mir meinen Fan-Loop selber genäht habe, hat Mama über die Weihnachtsfeiertage einen schwarz-gelben Schal gestrickt:


Der Schal hat nur einen Fehler: Er gehört nicht mir :-)!!!

Ich freue mich, wenn nächste Woche endlich die Fußball-Bundesliga-Rückrunde beginnt!

Samstag, 9. Januar 2016

Perlen-Stulpen

Im November letzten Jahres habe ich an einem Strickkurs mit Perlen in "Die Mercrie" teilgenommen.

Die Kursleiterin Dagmar Bergk hat uns alle Möglichkeiten, Perlen einzustricken, gezeigt.
Ich habe mich für die Variante entschieden, alle Perlen vor Strickbeginn aufzufädeln und dann direkt zu verstricken.


Mein Projekt waren  Handstulpen nach der Anleitung "Bergrheinfeld III" aus dem Buch "Perlenstaucher, Stulpen, Stutzer"  von Monika Ständecke.


Also los ging es, vor mir lagen weit mehr als 500 Perlen, die ich eine nach der anderen auf den Wollknäuel aufgefädelt habe.


Dann konnte das Stricken mit dem Nadelspiel beginnen. Das Einstricken der Perlen war am Anfang sehr ungewohnt, aber ich kam mehr und mehr rein.


Heute kann ich Euch endlich das fertige Ergebnis präsentieren *freu*:


***


Freitag, 1. Januar 2016

Neujahr - mit selbstgemachten Glücksbringern :-)

"Und plötzlich weißt Du, es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen."
[Meister Eckhart]

Meine lieben Federbärchen-Blog-LeserInnen,

hoffentlich seid ihr alle gut im neuen Jahr 2016 angekommen! 
Ich wünsche Euch von ganzem Herzen ein gesundes, glückliches und friedliches neues Jahr!

Im Dezember fiel mir beim Weihnachtsbummel eine Bastelpackung "(Bio-) Schwein mit drei Ferkeln" in die Hände. Zwischen den Jahren habe ich mich ans Nähen gemacht, denn was passt besser zu Neujahr als ein  paar selbstgenähte Glücksschweinderl :-)!


Mama Schwein ist 12 cm lang und 6 cm hoch ...,


die Ferkel sind deutlich kleiner (5 cm lang und 2,5 cm hoch) und waren beim Nähen schon eine Herausforderung, hihi! Vor allem die Ohren!!!


Die Bastelpackung stammt vom Atelier Kleiner Troll und ist hier zu bestellen.

Einen guten Start ins neue Jahr und ein kreatives Wochenende wünsche ich Euch!