Mittwoch, 30. August 2017

Ausflug: Wohin ging es diesmal :-) ?

Gleich am Parkplatz wies uns die außergewöhnliche Beschilderung den Weg in die richtige Richtung:


Zunächst ging es über das wunderschöne Gelände des spätgotischen, aber leider nicht mehr aktiven Benediktinerklosters Blaubeuren.


In der Klosterkirche sind besonders der berühmte Blaubeurer Hochaltar und das Chorgestühl sehenswert:


Sobald wir das Kloster wieder verlassen haben, waren wir auch schon fast am Ziel: dem Blautopf in Blaubeuren mitten in der Schwäbischen Alb!


Ja, was ist denn der  Blautopf??? Der Blautopf ist bekannt als die schönste und zweit-wasserreichste Karstquelle Deutschlands mit einer Tiefe von 22 Metern! Hier entspringt der Fluß Blau, der bei Ulm der Donau zufließt. Besonders ist die intensive blaue Wasserfärbung, die je nach Lichteinfall zur Geltung kommt. Wir hatten gestern riesengroßes Glück, denn die türkise Farbe ist einfach atemberaubend schön, deshalb so viele Fotos, die die Stimmung nur annähernd wieder geben können...


***


***


***


***


***


***


Am Blautopf war es so herrlich kühl und schattig, dass ich dort gerne bis zur Rückfahrt geblieben wäre :-) !

Aber der Ort Blaubeuren lohnt allemal einen Besuch zum Bummeln und Kaffeetrinken. Es gibt wunderschöne alte Fachwerkhäuser, die an einem kleinen Bach liegen, fast wie Mini-mini-Venedig.


Schaut mal, bei dem Haus baumelt aus dem oberen Stockwerk eine Gießkanne, die mit einer Seilwinde zum Wasserholen einfach in den Bach herunter gelassen wird, klasse!


Heute nochmal richtig den Sommer genießen, bevor sich morgen der Herbst ankündigt!
Liebe Urlaubs-Grüße an Euch alle!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen