Mittwoch, 25. April 2018

Kuhten Morgen

Ich wünsche Euch einen wunderschönen kuhten Morgen ... Wochenmitte ... bald haben wir es geschafft und das Wochenende steht vor der Tür!


Ist das nicht ein zuckersüßes Kaibl (bayerisch für Kalb)?  Entdeckt habe ich mein Fotomodell letzten Sonntag auf unserer Fahrradtour durch Wald und Wiese! Liebe auf den ersten Blick!!!

Samstag, 21. April 2018

Stricktuch "Ainu"

Als die Anleitung "Ainu" bei "Rosy Green Wool" vorgestellt wurde, konnte ich nicht widerstehen und habe sie mir zusammen mit der Wolle "Big Merino Hug"/ Farbe Rubin zu Weihnachten selbst geschenkt!


Vor dem Spannen des fertigen Wollwurschtels habe ich mich erfahrungsgemäß gedrückt, es aber dann doch irgendwann in Angriff genommen, um das Prachtstück auch tragen zu können :-) !


Dann musste auch noch das Wetter zum Fotografieren mitspielen, und endlich ist es soweit: Tadaaaaa MEIN AINU!


Die Anleitung zum Nachnadeln findet ihr hier. Viel Spaß dabei!

Montag, 16. April 2018

Neues von Monsieur Jacques!

Seit Monsieur Jacques bei uns eingezogen ist, hat er mir viel über sein früheres Leben erzählt. Sein Stammbaum kann alten französischen Landadel aus der Provence nachweisen, wo er eigentlich seine Stofftierrente verbringen wollte.

Sein Großcousin Guillaume hat ihn jedoch vor kurzem zu einem längeren Aufenthalt in einem Schloß in Bayern (vermutlich eines im Chiemsee? Vorbild steht zumindest in der Nähe von Paris :-) ) eingeladen, so dass er schließlich den Weg nach München gefunden hat.


Aufrgund seiner edlen Herkunft ("Noblesse oblige", sagt Monsieur Jacques, hätte ihm schon seine Uroma beigebracht) fand er es etwas befremdlich, dass er mit einem so "leeren" Hals ausgestattet war.

Schon verstanden, mein kleiner Filou, e voilà ein schickes Halsbandtuch für Dich:


Weitere Neuigkeiten folgen, Monsieur Jacques hat noch einiges Erzählenswertes auf Lager :-) !

Donnerstag, 12. April 2018

Monsieur Jacques - ein alter Steiff Foxterrier

Heute möchte ich Euch unbedingt Monsieur Jacques vorstellen - ein alter Steiff Foxterrier, den ich vor ca. einer Woche über ebay adoptiert habe!

Die Geschichte: Zu Ostern bekamen wir ein Geschenk, an dem eine Visitenkarte eines französischen Lädchens mit schönen Dingen aus der Provence hing. Darauf abgebildet war ein süßer alter Foxterrier als Stofftier mit einer kecken Baskenmütze über einem Ohr! Viel mehr als über das Geschenk habe ich mich über dieses Foto gefreut, hihi!

Die Besitzerin des Ladens teilte mir mit, dass der Wuff eine sehr lange Geschichte aufweisen kann und ihr persönlicher Glücksbringer ist - damit natürlich unverkäuflich!

Also habe ich mich über ebay - Rubrik antikes Spielzeug - daran gemacht, einen ähnlichen Wauzi zu bekommen: ich hatte Glück, der Foxterrier war genau mein Geschmack und preislich völlig in Ordnung! Ja, und so ist Monsieur Jacques bei uns eingezogen!

Natürlich sollte auch er eine Baskenmütze bekommen, auf ravelry bin ich auf der Suche nach einer Anleitung hier fündig geworden und habe sie an zwei Abenden gestrickt. Steht sie Monsieur Jacques nicht ganz vorzüglich? Ich bin richtig verliebt in ihn!


Kommt gut ins Wochenende und seid ganz lieb gegrüßt!

Samstag, 7. April 2018

Stricktuch "Blumenwiese"

Schaut mal, wenn ihr unter meinem Schultertuch "Blumenwiese" durchguckt, könnt ihr doch tatsächlich noch ein Osternest entdecken. Ob jemand seine Ostereier letztes Wochenende nicht gefunden hat :-) ?


Die Anleitung "Blumenwiese" ist von Christa Brenner/ Taschenatelier.

Bei meiner Wolle mit den kleinen Noppen erinnert mich mein Tuch aber mehr an einen Moosboden im Wald, schön weich und saftig grün! Außerdem luftig leicht, so dass ich es auch bei wärmeren Temperaturen gut um den Hals tragen kann!

Habt ein frühlingshaftes, sonniges und kreatives Wochenende!

Montag, 2. April 2018

An den Feiertagen - ein bißchen entspannen...

Ich hoffe, ihr macht es an den Feiertagen wie meine Hühner: einfach nur entspannen :-) !


Das Drahtkörbchen und die beiden Hühner aus Wollfilz habe ich mir am Palmsonntag auf dem Ostereiermarkt in Bad Wörishofen zusammengestellt!

Samstag, 31. März 2018

Gestricktes Osterkörbchen

Als ich letzte Woche auf dem Blog mx living die Anleitung für die süüüüßen selbstgestrickten Osterkörbchen entdeckt habe, war mir klar: eins schaffe ich noch vor Ostern:


Also Wollkorb durchsucht (am Wollvorrat soll es nicht scheitern, hihi), ran an die Stricknadeln und in ein paar Stunden das Osterkörbchen fertig gebracht, juhuuuu!


Mit Bergheu, Federn und einem braunen Ei dekoriert, genauso gefällt mir mein rustikales Osterkörbchen :-) ! Nach Ostern kann man es auch wunderbar als Utensilo für Krimskrams verwenden. Die Anleitung findet ihr hier.


Ich wünsche Euch allen ein frohes, gesegnetes Osterfest und erholsame, gemütliche Feiertage!

Donnerstag, 29. März 2018

Frühlings-zauberhafte Osterboten!

Schaut mal, welch wunderbare Osterüberraschung der Postbote gestern bei mir abgegeben hat:

Zwei süße Piepsis, die eine lange Reise hinter sich hatten, mussten sie doch von Berlin aus zu mir flattern - eine Osterüberraschung von einer ganz lieben Freundin!

Sie haben alles gut und wohlbehalten überstanden und so habe ich sie gleich nach dem Auspacken an meinem Sukkulenten-Blumentöpfchen, das direkt am Fenster steht, Platz nehmen lassen, damit sie viel Licht bekommen und ihnen beim Blick auf die Straße nie langweilig wird :-)!


Kommt alle gut in das lange Osterwochenende!

Samstag, 24. März 2018

Körbchen - Körbchen - Osterkörbchen

Meine Ausbeute von der diesjährigen creativmesse München hat mich zur sofortigen Umsetzung animiert, d´Henna Franzi habe ich Euch ja in meinem letzten Beitag vorgestellt.

Heute freue ich mich riesig, Euch mein genähtes Körbchen (Anleitung von Patchwork Circle/ Brigitte Edhofer) präsentieren zu können:


Besonders fansziniert haben mich neben den frühlingshaften Stöffchen die superknuffigen Knöpfe von "Dress It Up"! Die Entenknöpfe passen einfach perfekt zur Federfamilie und weil sie sooo süß sind, muss habe ich sie einzeln fotografiert:


***


***


Das Körbchen ist wirklich einfach und ruckzuck genäht - und ein richtiger Hingucker!


Passend für Ostern wurde unser Körbchen gleich als Osternest eingeweiht!


Erkennt ihr d´Henna Franzi aus meinem letzten Beitrag wieder? Sie hat es sich für´s Fotoshooting in der Mitte gemütlich gemacht, aber dann anschließen ihr Einzelnest bevorzugt, hihi!


Samstag, 17. März 2018

Huhn Franziska

Ja, bei der Federfamilie wird es frühlingshaft und österlich!

Vielleicht erinnert ihr Euch an meinen Blogeintrag zur creativmesse in München, da hatte ich eine Materialpackung für das "Kleine Huhn" erstanden.

Ja, und selbiges möchte natürlich rechtzeitig vor den Osterfeiertagen fertig sein! So habe ich Nadel und Faden geschwungen und Huhn Franziska (bayerisch: d´Henna-Franzi) zum Leben erweckt:

Schaut mal: in einem kleinen Nest hat sie es sich schon gemütlich gemacht!


Ich finde die kleine Franzi ja wirklich herzallerliebst und habe mich sofort in sie verliebt! Dieser Blick ... *schmelz* ...


Ein paar Schokoeier hat sie auch schon gelegt, so gehen uns an Ostern die Leckereien bestimmt nicht aus!


Wenn ihr Euch auch eine kleine Franzi nähen wollt, schafft ihr das noch locker vor (oder nach) Ostern. Hier könnt ihr die Materialpackung bestellen. Viel Spaß!

Samstag, 10. März 2018

Ein bißchen Urlaubsstimmung gefällig?

Nach all den kalten und dunklen letzten Wochen schweifen die Gedanken doch immer wieder ab zum nächsten Urlaub - geht es Euch auch so?
Federbärchen Emily (9 cm) und ich haben da etwas für Euch vorbereitet:


Also, schließt doch einfach mal die Augen und träumt Euch an Euren Lieblingsplatz... vielleicht ein schönes Fleckchen Erde in der Natur!


Emily hat es sich dazu auf einem Stückchen Holz gemütlich gemacht, im sanften Sommerwind weht eine farbenfrohe und bunte Wimpelkette. Im Moment gibt es nichts Schöneres, als alle Viere von sich zu strecken und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen...


Einfach den Tag genießen, nur aufstehen, um sich etwas zum Trinken, Essen oder Lesen zu holen!


Na gut, ein bißchen Herumtoben muss auch sein oder sich die Pfoten vertreten, aber dann...


darf es auch gern wieder in entspannter Bärenhaltung weitergehen... "Gäääähhhnnn, so ein Nichtstun macht aber richtig müde", meint Emily, und läßt sich die Sonne weiter auf den Pelz scheinen!


So, und wer noch keine Lust auf Alltag hat, träumt einfach noch weiter :-)!

Emily und ich wünschen Euch ein eschönes Wochenende!

Samstag, 3. März 2018

Gestricktes Kätzchen "Fräulein Mimi"

Psssst ... bitte ganz leise lesen, mein Kätzchen Fraulein Mimi (9 cm) ist sooooo müde, ihr fallen schon die Augen zu!


Aber, was raschelt denn da hinter Mimi´s Rücken? Momentchen bitte, ich gucke mal nach:


Kleiner Ratzemann, sei vorsichtig, Fräulein Mimi ist gerade satt und müde, aber treib es nicht zu bunt hinter ihrem Rücken! Bring Dich lieber schnell in Sicherheit!

Fräulein Mimi habe ich im Nadelspiel gestrickt :-) - die Anleitung "Tiny Window Cat" von Sara Elizabeth Kellner findet ihr hier.

Sonntag, 25. Februar 2018

Creativmesse in München - ein Tag im Kreativparadies :-) !

Meine Güte, was war das für ein Morgen! Wenn mir jemand vor einer Woche gesagt hätte, dass ich Sonntag in der Früh ein Eishockey-Finale im Fernsehen anschaue, den hätte ich milde belächelt!
Adrenalin pur, Gänsehaut und hoher Blutdruck! Aber, auch wenn es mit dem ersten Platz nicht geklappt hat: Jungs, ihr habt nicht Gold verloren sondern Silber GEWONNEN und die Herzen einer ganzen Nation dazu! Also herzlichen Glückwunsch, in vier Jahren holt ihr Euch den Taler in gold!

So, nachdem sich der Kreislauf und das Nervenkostüm einigermaßen normalisiert hatten, haben wir uns auf den Weg zum M.O.C. München gemacht: die alljährliche creativmesse hat ihre Pforten geöffnet, ich habe mich so gefreut und war aufgeregt wie ein Schnitzel! Schon allein das Plakat lässt meine Kreativfinger zittern, hihi!


Die Messe war großartig, so viele unterschiedliche und liebevoll gestaltete Stände zu jedem erdenklichen Thema, ein Paradies für jedes Bastlerherz!

Von meiner Ausbeute habe ich natürlich Fotos mitgebracht!

Anleitungen für ein Brot- und Eierkörbchen, dazu die passenden frühlingshaften Stöffchen:


ZWEI METER DORTMUND (-borte) = Echte Liebe! Maschenmarkierer und ein Mini-Nadelspiel mit nur 10 cm langen Stricknadeln für meine Stricktiere:


Vorbereitungen für Ostern: Nähanleitungen für ein "Kleines Huhn", "Hase und Ei" und das Häschen "Hoppelchen":


Knopfsets: Enten, Papageien und Nähutensilien:


Ich freue mich immer über den Stand des Tierschutzvereins München - hier gleich mal eine neue Einkaufstasche erworben :-) :


So viele neue Ideen gesammelt, liebe Menschen getroffen, ein rundherum gelungener Messetag!

Samstag, 17. Februar 2018

Gestricktes Bärchen "Ozelot"

Ich hatte es in meinem letzten Beitrag zu "Rosalotti" schon angedeutet, momentan nadle ich mit großer Begeisterung wieder kleine Lebewesen!

Und so freue ich mich riesig, dass ich Euch heute mein Bärchen "Ozelot" (18 cm) vorstellen kann:


Ozelot ist "tutto completto" im Nadelspiel gestrickt und war an manchen Stellen doch ein wenig verzwickt ("schlagen Sie 4 Maschen an und verteilen diese auf 4 Nadeln", hihi), aber mit jeder Runde ist mir der kleine Kerl mehr ans Herz gewachsen!


Besonders verliebt bin ich in Ozelot´s kleine Stummelfüßchen, die sehen einfach rundherum gemütlich aus!


Überhaupt wirkt die ganze Figur sehr gut proportioniert, hihi, und auch sein Rücken kann entzücken!


Wer Lust hat, die Anleitung "Otso" von Sophie Scott nachzustricken, findet die Anleitung hier. Und keine Sorge wegen des Nadelspiels: die Anleitung gibt es auch in der Version zum Flachstricken.

Samstag, 10. Februar 2018

Gehäkeltes Ferkelchen Rosalotti

"Halloooooooo, ich bin´s, die kleine Rosalotti :-) !"


"Endlich Wochenende, ich habe es mir zum Ausruhen und Einkuscheln in einem Haufen Stroh richtig schön gemütlich gemacht!"


"Federmama sagt, wenn sie mich anschaut, muss sie lachen! Was soll denn das heißen, bitte??? Ach sooo, sie findet meine Schnute so süß, und auch den Blick, meine Figur und meine Wackelohren. Na gut, das kann ich verstehen, bin ja auch ein extrem schönes Ferkelchen!!!"


Nach all den gestrickten Tüchern, Schals und Stulpen stand mir der Sinn, wieder ein kleines Lebewesen zu gestalten.


Wenn ich nach Anleitungen suche, nutzte ich am liebsten ravelry als Inspirationsquelle :-) und so bin ich auf Rosalotti gestoßen! Wer Lust hat, selbst zur Häkelnadel zu greifen; hier geht´s zur Anleitung.


***

Samstag, 3. Februar 2018

Tassenuntersetzer TUSINDFRYD (= Tausendschön)

Zu Weihnachten habe ich mir das Kreativbuch "Handmade hygge" gewünscht.

Neben traumhaften Anleitungen sind die Texte so einfühlsam und berührend geschrieben, dass sie einem an trüben Tagen einfach nur gut tun! Persönlich von mir auf "Glücklichmachen" getestet!

Als erstes Nachmachprojekt habe ich mir die gehäkelten Tassenuntersetzer TUSINDFRYD (= Tausendschön) ausgesucht und ich finde, das Ergebnis kann sich sehen lassen!


***

Mittwoch, 31. Januar 2018

Vorfreude auf´s Kreativsein

In einem Bericht der Naturkosmetik-Zeitschrift COSMIA - Januar/ Februar 2018 über Achtsamkeit habe ich folgende Zeilen zum Thema "In Handarbeit gestalten" gelesen und mich darin zu 100% wieder gefunden:

"Kochen, basteln, selber machen: Wer mit den Händen konzentriert an einer Sache arbeitet, entdeckt neue Fähigkeiten, lebt einen anderen Rhythmus und kann sich an Eigenkreationen freuen."

In diesem Sinne freue ich mich auf mein nächstes Strickprojekt: ich wage mich an eine ganz neue Anleitung und versuche, diesen Bären zu stricken. Er wird "Ozelot" heißen :-) !


Wer Lust hat, Otso nachzustricken, hier findet ihr die Anleitung!

Samstag, 27. Januar 2018

Halswärmer "Getting warmer"

Ja, woher sollte ich denn wissen, dass der Name meines Halswärmers beim Fotoshooting Ende Dezember 2017 tatsächlich Programm ist :-) ?

"Getting warmer" von Espace Tricot heisst die Anleitung meines neuesten Strickwerks.


Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen haben wir uns am 30.12.2017 in den Kurpark Bad Wörishofen aufgemacht. Mein Fotomodell "Herr Pfau" war absolutely not amused über die warme Wolldecke, die ich da um seinen Hals drapiert habe, hihi! Darum der leicht vorwurfsvolle Blick!


Da von der Wolle relativ viel übrig blieb, habe ich zwei kleine Socken gehäkelt und an der Unterseite angenäht. Man kann doch nie wissen, ob einem nicht vielleicht mal ein Zwerg mit kalten Füßen über den Weg läuft? In diesem Fall könnte ich Abhilfe schaffen. Die Anleitung für die gehäkelten Mini-Socken findet ihr hier.


Herr Pfau hat sich bei den sommerlichen Temperaturen wirklich tapfer geschlagen und ich sage an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für´s Stillhalten!


Aber auch ich konnte den Halswärmer bis jetzt erst einmal tragen. Obwohl ich ja wirklich gerne meine Stricktücher anziehe, war der bisherige Winter sogar für mich zu warm. Für wann stricke ich denn dann eigentlich meine Accessoires, wenn es gar nicht mehr richtig kalt wird???


Der für letztes Wochenende angekündigte andauernde Schneefall hat sich zumindest in München als Fehlalarm herausgestellt!


***