Samstag, 25. August 2018

Gehäkeltes Alpaka Nepomuk (ca. 15 cm)

Da fällt mir doch vor kurzem beim Durchsuchen meiner  Wollvorräte ein einzelner Strang hellbrauner Wolle in die Hände. Mann o mann, für welches Projekt hatte ich denn dieses kleine Knäuel erstanden? Ich musste mich einen Moment hinsetzen und ganz genau nachdenken.

Langsam kam mir alles wieder in den Sinn: Aus dem Buch "Edwards freche Tierparade" von Kerry Lord standen noch einige Tiere auf meiner Häkelliste und genau diese Wolle war für das Alpaka gedacht!

Da ich ein paar Tage frei hatte, passte dieses unkomplizierte Projekt genau in meine Freizeitplanung :-)! Nepomuks Wuschelmähne gefällt mir ganz besonders gut, hat fast ein bißchen etwas Wildes an sich, der kleine Vierbeiner, hihi!


Habt ein schönes und erholsames Wochenende, meine Lieben! Nächste Woche kommt der Sommer zurück! Meine in den letzten Jahren vernachlässigte Sommergarderobe freut sich riesig, auch mal die Welt außerhalb des Kleiderschranks zu sehen, hihi!

Samstag, 18. August 2018

Schultertuch "Modern Love"

[Werbung, da Verlinkung und Markennennung]

Langsam, ok GANZ LANGSAM, kann man sich wieder an den Gedanken gewöhnen, etwas kuschelig Warmes um die Schultern zu tragen :-) !

Der Zauberball Crazy von Schoppel kommt mit der Farbmischung "Wolke 8" ganz zart und leicht daher!

Dazu passend habe ich mir die duftige Anleitung "Modern Love" von Angelique den Brok ausgesucht. Die Rüschenborte habe ich mit ein paar Maschen mehr aufgehübscht :-) ! Passt genau zu einem lauen Sommerabend!


***


***


***


***


***

Mittwoch, 15. August 2018

Mariä Himmelfahrt

Ringelblumen dürfen in einem Kräuterbuschen zu Mariä Himmelfahrt Bestandteil der Pflanzen sein, sie stehen für Glück und Liebe: das wünsche ich Euch von ganzem Herzen!


Habt noch einen schönen Feiertag!

Samstag, 11. August 2018

Meine Liebe zu Malas ...

Vor ca. zwei Jahren habe ich meine Liebe zur Mala - einer Gebetskette aus dem Hinduismus und dem Buddhismus, die dem Rosenkranz aus meinem Glauben sehr ähnlich ist - entdeckt. Seitdem vergeht kein Tag, an dem ich nicht eine meiner Malas trage.
Zu meiner klitzekleinen Sammlung gehören zwei traditionelle Malas aus einfachen Holzperlen bzw. Rudraksha-Samen (meine absolute Lieblings-Mala). Dazu habe ich über eine Schmuckdesignerin den Zugang zu farbenfrohen Malas - in meinem Fall eine in rot, eine in pink und eine in braun - kennenlernen dürfen.

Bei der Sommerhitze, in der ich in der Freizeit nur lethargisch auf der Couch liegen konnte, kam mir die Idee, mir meine Malas in allen nur erdenklichen Farben selber zu fädeln. Und los ging es, im Internet nach Material und Anleitungsvideos gesucht, in München diverse Perlengeschäfte besucht - der Prozess isr noch in vollem Gange, da ich noch lange nicht alle Farbvarianten ausprobiert habe.

So werde ich Euch nach und nach immer wieder eine neue Mala vorstellen und mit großem Stolz tragen!

Den Anfang macht die königsblaue Mala (Holzperlen 8 mm) mit meinem geliebten Ganesha-Anhänger, den ich heuer zum Geburtstag geschenkt bekommen habe:


In diesem Sinne wünsche ich Euch ein farbenfrohes und kreatives Wochenende!

Sonntag, 5. August 2018

Darf ich vorstellen: Püppi "Trudi"

Also...eigentlich bin ich ja kein Puppenfan. Aber bei unserem letzen Flohmarktbesuch haben mich ganz zum Schluß, wir wollten gerade gehen, an einem Stand vier Paar Augen hilfesuchend angeschaut und gerufen "Nimm uns mit"!

Irgendwie haben die zwei Püppis mein Herz sofort berührt! Beim ersten In-die-Hand-nehmen habe ich festgestellt, dass es sich um Schildkröt-Puppen handelt (war sogar für mich als Laien dank der Schildkröte auf dem Rücken leicht zu erkennen, hihi). Ziemliche Dreckspatzen, voller Staub und Schmier, und trotzdem oder gerade deshalb wurden sie aus dem Stegreif adoptiert.

Heute zeige ich Euch die Kleinere der beiden, Baby Trudi (16 cm - aus der Reihe "Strampelchen") ist ein richtiger Goldschatz:


Die größere Püppi, Philomena (25 cm) war zum Zeitpunkt des Erwerbs leider ... hüstel ... unbekleidet. Sobald dieser Umstand behoben ist, folgt ein Foto :-) !