Samstag, 11. August 2018

Meine Liebe zu Malas ...

Vor ca. zwei Jahren habe ich meine Liebe zur Mala - einer Gebetskette aus dem Hinduismus und dem Buddhismus, die dem Rosenkranz aus meinem Glauben sehr ähnlich ist - entdeckt. Seitdem vergeht kein Tag, an dem ich nicht eine meiner Malas trage.
Zu meiner klitzekleinen Sammlung gehören zwei traditionelle Malas aus einfachen Holzperlen bzw. Rudraksha-Samen (meine absolute Lieblings-Mala). Dazu habe ich über eine Schmuckdesignerin den Zugang zu farbenfrohen Malas - in meinem Fall eine in rot, eine in pink und eine in braun - kennenlernen dürfen.

Bei der Sommerhitze, in der ich in der Freizeit nur lethargisch auf der Couch liegen konnte, kam mir die Idee, mir meine Malas in allen nur erdenklichen Farben selber zu fädeln. Und los ging es, im Internet nach Material und Anleitungsvideos gesucht, in München diverse Perlengeschäfte besucht - der Prozess isr noch in vollem Gange, da ich noch lange nicht alle Farbvarianten ausprobiert habe.

So werde ich Euch nach und nach immer wieder eine neue Mala vorstellen und mit großem Stolz tragen!

Den Anfang macht die königsblaue Mala (Holzperlen 8 mm) mit meinem geliebten Ganesha-Anhänger, den ich heuer zum Geburtstag geschenkt bekommen habe:


In diesem Sinne wünsche ich Euch ein farbenfrohes und kreatives Wochenende!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen