Freitag, 11. September 2020

Dieses Jahr ist alles anders...

[Unbezahlte und unbeauftragte Werbung, da Ortsnennung]

Bei unserem Besuch in Oberammergau letztes Jahr war die Vorfreude, die Aufregung und der Geist der Passionsspiele in jeder Ecke des Ortes spürbar, die Vorbereitungen liefen ein dreiviertel Jahr vor der Premiere auch Hochtouren.

Ich habe die Passionsspiele selber noch nie live erlebt, aber mich hat die ganze Atmosphäre so in ihren Bann gezogen, dass ich bei der Abreise so aufgeregt war, als würde ich selber mitspielen...

Besonders gerne schaue ich im Fernseh Beiträge über die Vorbereitung der Schauspieler, wenn sie vor der Premiere nach Israel fahren und dort die Stimmung sowie die historischen Orte/ Gebäude förmlich in sich aufsaugen. Für mich immer sehr bewegende Eindrücke.

Und doch ist heuer alles anders. Kurz vor der ersten Vorstellung musste alles abgesagt, verschoben werden. Beim Durchschauen meiner Bilder aus dem letzten Jahr ist mir diese Aufnahme in die Hände gefallen: Ein Plakat, das mich bei unserem o.g. Aufenthalt auf dem Weg zum Parpkplatz gefesselt hat, der Schatten eines Baumes vereint mit der Leidensgeschichte Christi. Dieses Foto berührt mich bei jedem Ansehen und ich bin froh, dass ich dieses Motiv für mich festhalten durfte....

***

Keine Kommentare:

Kommentar posten