Mittwoch, 23. Juni 2021

Spielen wie Gulasch!

Letzten Samstag war ich nach acht Monaten wieder in der Münchner Innenstadt. Dabei hatte ich das Gefühl, dass die 14.000 zugelassenen Zuschauer im Stadion morgens um 9 Uhr schon mit mir zwischen Viktualienmarkt und Marienplatz unterwegs waren. Rasenschorsch hat mein Unwohlsein ob der Menschenmassen gespürt und mir fürsorglich seine schwarz-rot-goldene FFP2-Maske überlassen. Dabei war es eine sehr fröhliche und friedliche Stimmung. Gefallen hat mir, dass wir Deutschland-Fans uns gegenseitig angefeuert und viel Glück gewünscht haben!

Fragt mich nicht, wie Rasenschrosch es anstellt, aber er hat bei jeder gegnerischen Nation einen Spezl, der ihm wahre Insider-Tipps verrät, wie wir den Sieg herbeiführen können. Gegen Ungarn hat er mir den Fan Papri Kas vorgestellt.

Papri`s eiskalte Analyse: "Eure Jungs müssen spielen wie scharfes Gulasch. Viele Einzelteile ergeben in Summe den guten Geschmack, sorgen für das Ergebnis, verstanden? Jeder Spieler ist wichtig wie ein Gewürz, aber nur alle zusammen sorgen für das perfekte Gericht." 

(Rasenschorsch und ich nicken verständnisvoll.)

Papri fährt fort: "Der Torwart hingegen darf nur sein wie ein Salat!" (Ich flüstere zu Rasenschorsch: "Was meint Papri, der Torwart hat die Bedeutung eines Salats?  Jaja, ich bin schon still *augenroll*!")

"Also der Torwart ist wie ein Salat, maixmal eine Beilage, auf die es nicht ankommt. Nice to have, wie der Ungar sagt! Ihm darf im Spielverlauf keine Bedeutung zukommem, die Verteidigung, das müssen die Gewürze aus der Mannschaft erledigen, capito? (Plötzlich wird Papri laut:) "Nicht so wie im Spiel gegen Portugal, ab der zweiten Spielhälfte war der Torwart die Sauce, ja der wichtigste Bestandteil von Gulasch! Warum habr ihr in alleine gelassen vor Eurem Tor? Ihm habt ihr es zu verdanken, dass am Ende noch ein Sieg herausgekommen ist!"

Rasenschorsch und ich schauen uns schuldbewußt an und versprechen:  

Spielen wir Gulasch, Torwart nur Salat!

***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen